Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Heißes Sepang heißt Champion Stoner willkommen

Dieses Wochenende findet das vorletzte Rennen der Saison statt und Casey Stoner kommt als der frisch gekrönte MotoGP-Weltmeister 2011 zum Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix.

Nach einem Traum-Wochenende bei seinem Heimrennen auf Phillip Island, bei dem er seinen neunten Saisonsieg holte und den Titel 2011 sicherte, kommt Casey Stoner zur 17. Runde der Saison an den Sepang International Circuit. Er ist zufrieden, dass seine erste Saison mit dem Repsol Honda Team ein voller Erfolg war.

Der Australier wird dieses Wochenende seinen 100. Start in der Königsklasse machen und obwohl er zwei Rennen vor Schluss seinen zweiten MotoGP-Titel eingefahren hat, wird er weiterhin hungrig darauf sein, seine tolle Form von 2011 fortzusetzen. Er war in diesem Jahr bis auf ein Rennen (Runde 2 in Jerez) immer auf dem Podest, er hat in den vergangenen 14 Rennen in Folge auf dem Podium gestanden und will Honda seinen ersten Sieg in der 800cc-Ära in Sepang schenken - der 26-Jährige selbst hat dort in der 125cc-, 250cc- und MotoGP-Klasse gewonnen.

Jorge Lorenzo war ein prominenter Abwesender in der Startaufstellung von Australien und der entthronte Weltmeister wird auch das Rennen an diesem Wochenende verpassen. Eine schlimme Fingerverletzung aus dem Warm-Up am Sonntagmorgen auf Phillip Island hat den Yamaha Factory Racing Pilot zum Zuseher gemacht und nach einer notwendigen Operation wird er auch in Malaysia nicht antreten können.

Lorenzos Platz als Vize-Weltmeister ist allerdings beinahe sicher, obwohl er nicht fahren kann. Der drittplatzierte Andrea Dovizioso könnte ihn rein mathematisch zwar noch einholen, doch das scheint unwahrscheinlich. In Australien war der Italiener auf dem Podium und er gibt in seinen letzten Rennen für Repsol Honda noch einmal alles, bevor er 2012 das Team wechselt. Aktuell liegt er im Kampf um die bessere Position innerhalb des Werksteams vier Punkte vor Teamkollege Dani Pedrosa.

Yamaha-Pilot Ben Spies verpasste wie sein Teamkollege das Rennen in Australien vergangenen Sonntag, er hatte bei einem Sturz im Qualifying einen harten Schlag gegen seinen Kopf erhalten. Er rechnet aber damit, fit für jene Strecke zu sein, auf der er voriges Jahr als Rookie Vierter geworden war. Der Amerikaner ist in seiner ersten Saison auf der Werks-YZR-M1 weiter in Richtung einer Top-Fünf-Platzierung in der Weltmeisterschaft unterwegs.

Dank seines zweiten Podestplatzes der Saison in Australien konnte San Carlo Honda Gresini Fahrer Marco Simoncelli in der Weltmeisterschaft an Punkten mit Valentino Rossi (Ducati Team) gleichziehen und er könnte auch noch Spies auf Platz fünf gefährlich werden. Für Rossi hätte das Wochenende auf Phillip Island kaum enttäuschender zu Ende gehen können, da der Italiener das zweite Rennen in Folge zu Sturz kam und seine Probleme mit der Desmosedici sich fortsetzten. Der neunfache Weltmeister hat bei seinen bisher elf Königsklassen-Starts in Sepang neun Podestplätze geholt und sein letzter MotoGP-Sieg datiert aus dem Malaysia GP im Vorjahr.

Auf der anderen Seite der Ducati-Team-Garage geht Nicky Haydens Suche nach einem zweiten Saison-Podest weiter. In Sepang war er bislang noch nie auf dem Podium, er war früher aber schon fünf Mal Vierter. Ein guter fünfter Platz in Australien dürfte Colin Edwards auf der Monster Yamaha Tech 3 Auftrieb gegeben haben, bevor es für den Amerikaner an die letzten zwei Rennen mit Hervé Poncharals Team geht. Er wechselt im kommenden Jahr zu einem anderen Rennstall. Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) könnte die Saison unter den Top-Ten beenden, nachdem in Australien bekanntgegeben wurde, dass der Japaner die MotoGP-Weltmeisterschaft am Ende des Jahres verlassen wird.

Mapfre Aspar Pilot Héctor Barberá arbeitet hart daran, in Malaysia wieder fit zu sein, nachdem er sich an seinem vor rund zwei Wochen in Japan gebrochenen Schlüsselbein hat operieren lassen. Bei Rizla Suzuki wird sich John Hopkins als Wildcard Álvaro Bautista auf der GSV-R anschließen. Der Spanier hatte in Sepang voriges Jahr mit Platz fünf eines seiner besten Ergebnisse in der Königsklasse geholt.

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›