Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Team dominiert ersten Tag in Sepang

Repsol Honda Team dominiert ersten Tag in Sepang

Das Repsol Honda Team dominierte den ersten Tag aus Freien Trainings zum Malaysia Grand Prix deutlich, Dani Pedrosa führte das Feld an.

Der Frisch gekrönte Weltmeister Casey Soner beendete den Tag auf dem zweiten Platz, Andrea Dovizioso auf Drei. Honda beschlagnahmte die ersten fünf Plätze, denn Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama folgten an vierter und fünfter Position der verbundenen Trainingszeiten.

Am Morgen fuhr Pedrosa ein sehr hohes Tempo auf weichen Reifen, dann bestätigte er seinen Speed am Nachmittag, indem er seine Rundenzeit auf dem härteren Hinterreifen noch verbessern konnte. Am Ende der Nachmittagssession fuhr er auf einem neuen weichen Hinterreifen eine beeindruckende schnellste Runde von 2:01.250 Minuten, fast eine Sekunde schneller als der Rundenrekord (Stoner, 2:02.108 in 2007).

Stoner konnte seine Zeiten am Nachmittag ebenso auf harten Reifen verbessern, nachdem er 21 Runden mit dem weicheren zurückgelegt hatte. Dovizioso befand sich den ganzen Tag über ebenso konstant innerhalb der Top-3, fühlte sich bei kühleren Streckentemperaturen am Morgen allerdings wohler.

Dani Pedrosa:
"Heute ging es ziemlich schnell und konstant, obwohl die Strecke nicht sehr sauber war. Wir haben in beiden Trainings einen guten Job gemacht, aber ich würde mich auf Chassis-Seite gerne noch etwas verbessern, um mich mit der Front etwas wohler zu fühlen und den richtigen Reifen für das Rennen zu wählen. Im Moment machen wir gute Schritte, aber wir müssen weiter auf die gleiche Art arbeiten und morgen im Qualifying gut abschneiden. Wir hatten in Australien ein schlechtes Qualifying und wir wollen hier stärker sein und es besser machen."

Casey Stoner:
"Alles lief heute ziemlich gut, wir sind mit Rennreifen nicht weit von der Pace weg. Wir fuhren mehr als eine Renndistanz und waren mit den Rundenzeiten auf dem weichen Reifen recht glücklich. Wir gingen dann auf den harten Reifen und fanden ihn etwas besser und konstanter. Wir müssen schauen, welche Bedingungen es morgen gibt, aber bislang waren wir ziemlich zufrieden und die Maschine fühlt sich OK an. Wir haben ein paar Bereiche, in denen wir uns verbessern können, wir müssen die Maschine beim Einlenken in die Kurven noch besser machen, müssen die Bremsstabilität verbessern und auch beim Grip am Heck in punkto Traktion was tun. Wenn wir das verbessern, werden wir einen Schritt näher dran sein."

Andrea Dovizioso:
"Heute Morgen begannen wir mit einer guten Basis und arbeiteten am Setup, um das Gefühl an der Front zu verbessern. Die kleinen Änderungen, die wir vornahmen, funktionierten gut, aber wir haben einige Probleme in der Mitte der Kurve, wenn die Maschine maximal umgelegt ist, weil es auf dieser Strecke nicht so viel Grip gibt. Wir müssen weiter am Setup der Motor-Bremse arbeiten. Wir haben heute in beiden Sessions den harten Hinterreifen getestet, es scheint aber auch möglich, das Rennen mit dem weichen zu fahren, also werden wir morgen auch den weichen Hinterreifen testen, um zu verstehen, wie er funktioniert. Danach werden wir dann die Entscheidung für das Rennen fällen. Heute war es sehr heiß und am Sonntag wird das Rennen um 16:00 Uhr sein, es sollte also kühler werden; auch das muss man bedenken. Insgesamt bin ich zufrieden, ich mag diese Strecke und das war erst der erste Tag."

Repsol Honda Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2011, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Casey Stoner, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›