Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez aus Krankenhaus entlassen

Márquez aus Krankenhaus entlassen

Nach zwei Tagen unter Beobachtung im USP Institut Universitari Dexeus in Barcelona erhielt der Team CatalunyaCaixa Repsol Pilot jetzt grünes Licht, das Krankenhaus heute (Mittwoch) zu verlassen. Eine Entscheidung über seine Teilnahme beim Valencia GP fällt in den kommenden Tagen.

Marc Márquez wurde heute (Mittwoch) aus dem USP Insitut Universitari Dexeus entlassen als er alle medizinischen Untersuchungen überstanden hatte, denen er sich nach seiner Ankunft aus Sepang nach dem Malaysia Grand Prix am letzten Wochenende in den letzten beiden Tagen unterziehen musste. Der Repsol Pilot konnte aufgrund eines Sturzes am Freitag im Freien Training, der zu Sehproblemen geführt hatte, am Sonntag nicht am Rennen teilnehmen.

Am Montag, als er aus Malaysia ankam, kam der Schüler von Emilio Alzamora direkt ins Krankenhaus von Barcelona, wo er von den Ärzten Xavier Mir und Ángel Charte untersucht wurde. Die Ärzte unterzogen ihn einer ausgedehnten Untersuchung und verschiedenen Tests, er musste 48 Stunden lang unter Beobachtung und ärztlicher Versorgung im Krankenhaus bleiben.

In einem Statement sagte Dr. Xavier Mir, der Leiter der Handchirurgie der USP Dexeus: "Marc Márquez hat ein Trauma an der linken Schulter und eine tiefe Wunde am Kinn, dazu kommen Verbrennungen zweiten Grades am rechten Knie, also begannen wir mit der Regeneration der Haut."

Dr. Ángel Charte, Leiter der medizinischen Abteilung, sagte: „Der Fahrer kam nach einem Unfall zu uns, der unter anderem eine Gehirnerschütterung und Prellungen zur Folge hatte. In Malaysia litt er zudem unter Schwindel und verschwommener Sicht. Als er ins USP Institut Universitari Dexeus kam, haben wir mehrere Tests durchgeführt um die Ursachen festzustellen. Wir stellten fest, dass sich Wasser angesammelt hat (periorbital edema), was ein Anschwellen der Augenlider zur Folge hat und die unklare Sicht verursacht. Damit können wir weitere Verletzungen ausschließen. Er wird nun behandelt, so dass die Sicht wieder in Ordnung kommt, wir machen gute Fortschritte."

Das Team bestätigte in einer Pressemitteilung, dass über Márquez' Teilnahme am letzten Rennen der Saison in Valencia (4.-6. November) in den nächsten Tagen anhand der Fortschritte des Piloten entschieden wird.

Tags:
Moto2, 2011, Marc Marquez, Team CatalunyaCaixa Repsol

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›