Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner führt vor Pedrosa und Rossi in Valencia FT1

Stoner fuhr in der letzten Minute eine schnelle Runde und platzierte sich damit in der ersten Trainingssession zum Gran Premio Generali de la Communitat Valenciana an der Spitze des Feldes vor seinem Teamkollegen Pedrosa und Rossi.

Auf einer abtrocknenden Strecke gingen die Fahrer der Königsklasse in ihr erstes freies Training beim letzten Rennen der Saison. Viele gedachten Marco Simoncelli und versuchten ihm auf ihre jeweils ganz eigene Art Tribut zu zollen. Hiroshi Aoyama trug eine Botschaft an seinen Teamkollegen auf seiner Maschine. Loris Capirossi startet an diesem Wochenende mit der #58 von Simoncelli.

Die Fahrer trauten sich nur zögerlich auf die Ricardo Tormo Strecke und an der Spitze gab es einen regen Wechsel von Toni Elias (LCR Honda), Valentino Rossi (Ducati Team), Nicky Hayden bis Capirossi. Erst in den Schlussminuten schickte sich Casey Stoner an die Bestzeit hin zu legen, er erzielte eine 1:45.513. Hinter ihm reihte sich Teamkollege Pedrosa ein, mit einem Rückstand von zwei Zehntel.

Das Ducati Team Duo mit Rossi und Hayden folgte überraschend dahinter, Rossi verpasste die Zeit von Pedrosa um nur 0.092s und schlug Teamkollege Hayden um zwei Zehntel.

Capirossi fuhr im ersten Training zu seinem finalen GP auf rang fünf und erzielte eine 1:46.108, womit er Factory Yamaha Fahrer Ben Spies auf Rang sechs verwies. Randy de Puniet (Pramac Racing) kam auf Sieben vor Elias und Andrea Dovizioso (Repsol Honda). Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) schloss die Top-10 ab und lag dabei noch innerhalb von einer Sekunde hinter Stoner.

Colin Edwards ist verletzungsbedingt nicht in Valencia, stattdessen sitzt der amerikanische AMA Meister Josh Hayes auf seiner Maschine und er legte ein gutes Training hin. Zeitweise lag er auf Rang 13 und am Ende reihte er sich vor Factory Yamaha Ersatzfahrer Katsuyuki Nakasuga ein, der für Jorge Lorenzo fährt.

Tags:
MotoGP, 2011, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›