Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dramatisches Finale in Valencia – Stoner siegt, Dovizioso sichert sich Gesamtplatz drei

Dramatisches Finale in Valencia – Stoner siegt, Dovizioso sichert sich Gesamtplatz drei

Weltmeister Casey Stoner hätte sich beim letzten Rennen der Saison durchaus mit Rang zwei zufrieden geben können, doch er schnappte sich den Sieg und brachte seine Saison zu einem perfekten Abschluss, er schlug Ben Spies auf der Ziellinie.

Casey schaffte es damit zum 16. Mal in dieser Saison auf das Podium und zog mit dem Rekord von Valentino Rossi und Jorge Lorenzo gleich.

Neben Casey Stoner und Spies stand auch Teamkollege Andrea Dovizioso mit auf dem Podest, er wurde Dritter und schaffte damit auch in der Gesamtwertung den dritten Rang. Dani Pedrosa kämpfte lange Zeit um das Podest, musste fünf Runden vor Schluss aber abreißen lassen und beschließt die WM auf Rang vier.

Die Fahrer hatten sich für Slicks entschieden, obwohl ein paar Regentropfen in der Warm-Up Runde auf die Strecke nieder ging. Stoner konnte sich gleich nach vorn absetzen und hatte bis zu neun Sekunden Vorsprung auf Dovizioso und Pedrosa die um Platz zwei kämpften.

In der 24 Runde wurde der Regen stärker und Spies ging an Dovizioso und Pedrosa vorbei. Stoner machte einen kleinen Fehler, so dass der Texaner auch ihn überholen konnte. Doch der Australier blieb dran, kam gut aus der letzten Kurve und nutzte die Kraft der RC212V um das Rennen mit 0.015s Vorsprung zu gewinnen.

Dovizioso und Pedrosa hatten sich lange Zeit saures gegeben, doch am Ende kam Andrea mit den nassen Bedingungen besser zurecht und schaffte es auf das Podest. Damit feierte er Rang drei in der Gesamtwertung, das bis dato beste Ergebnis seiner MotoGP-Karriere.

Für das Repsol Honda Team war es eine fantastische Saison mit dreifachen Triumph, man gewann die Teamwertung (528 Punkte vor Yamaha mit 446), den Fahrer und Konstrukteurstitel. Das Team wird am Dienstag wieder auf die Strecke gehen und mit Dani Pedrosa und Casey Stoner den offiziellen Test für 2012 bestreiten.

Am Dienstag wird auch Moto2 Weltmeister Stefan Bradl die RC212V testen dürfen als Geschenk von HRC zum Gewinn des Titels. Marc Marquez sollte ebenfalls die Chance erhalten, allerdings kann er sie verletzungsbedingt nicht wahrnehmen.

Casey Stoner:
"Mein Herz ist mir in die Hose gerutscht! Wir waren das ganze Rennen lang so gut und dann begann es stark zu regnen. Da ich der erste war, der auf der Strecke diese Bedingungen testen musste, war ich mir nicht sicher, wie hart ich pushen kann, also fuhr ich langsamer, um sicherzugehen, dass ich das Rennen beende und ich dachte, wenn jemand vorbeikommt, kann ich dranbleiben. Als ich dann auf die Gegengerade der Strecke kam, machte ich einen kleinen Fehler, denn ich schaltete in den Leerlauf anstatt in den ersten Gang und Ben kam an mir vorbei. Ich versuchte, an ihm dran zu bleiben, aber er ist sehr gut gefahren, schnell und ruhig und er schien unter den Bedingungen zuversichtlich zu sein, mehr als ich. In der ersten Hälfte der letzten Runde hatte er eine schöne Lücke aufgefahren, aber ich wusste, dass wir in der zweiten Hälfte der Runde schnell waren. Ich dachte für mich, dass wir die ganze Saison über keine Risiken eingehen konnten, jetzt ist es an der Zeit das zu machen und mal sehen, wo wir landen. Ich wusste, dass ich in der letzten Kurve die bessere Ausgangslinie habe und ich duckte mich und wählte diese Linie. Es ist wunderbar, dieses Rennen auf der Zielgerade zu gewinnen, das haben andere vor mir schon oft in der Vergangenheit gemacht, aber ich hatte es noch nie gemacht! Es tut mir leid für Ben, er fuhr ein großartiges Rennen, ein großes Dankeschön an mein Team für all ihre harte Arbeit in diesem Jahr."

Andrea Dovizioso:
"Ich bin so glücklich mit dem dritten Platz in der Meisterschaft, es ist eine großartige Leistung durch harte Arbeit während des ganzen Jahres. Bevor wir hier ankamen, wusste ich, dass ich nur wenige Möglichkeiten haben würde, vor Dani zu landen, denn er war hier immer so schnell. Dani war auch an diesem Rennwochenende schneller als ich, also musste ich mir eine gute Strategie ausdenken, um ihn zu schlagen. Da ich weiche Reifen hatte wusste ich, dass ich nicht 30 Runden lang so hart pushen kann, ich habe versucht ihn auszubremsen, als ich vor ihm war, dann hat er mich jedes Mal überholt und ich versuchte immer gleich wieder an ihm vorbeizugehen. Es war ein guter Kampf und als der Regen sieben bis acht Runden vor Ende einsetzte wollte ich noch härter um den Sieg kämpfen, denn ich bin eigentlich gut unter diesen tückischen Bedingungen. Die dritte Position in der Meisterschaft war aber zu wichtig, also entschied ich keine zusätzlichen Risiken einzugehen. Danke an mein Team für diese drei gemeinsamen Jahre, ich freue mich sehr, dass ich meine Karriere bei Honda mit dem dritten WM-Rang beenden kann, meinem bisher besten Ergebnis in der MotoGP. In der letzten Runde dachte ich an Marco und am Ende war ich hier auf einer Strecke erfolgreich, auf der ich sonst immer Probleme hatte. Marco hat mich bei dieser Mission unterstützt. Ciao Marco!"

Dani Pedrosa:
"Es war kein einfaches Rennen. Ich gab mein Bestes, versuchte alles, aber ich fühlte mich auf der Maschine nicht gut. Sie war steif und ließ sich nicht gut fahren. Vor allem am Ende, als mehr Wasser auf der Strecke war, hatte ich wie in Australien viele Probleme, also werde ich versuchen, das in Zukunft in meinem Fahrstil auszumerzen. Ich hatte einen guten Kampf mit Andrea und in den letzten Runden verlor ich einen Platz an Cal Crutchlow, aber ich konnte nicht mehr tun. Andrea und ich waren auf einem weichen Vorderreifen und wir hatten vielleicht etwas mehr Probleme als Ben oder Cal, die einen harten Vorderreifen hatten, doch das ist keine Entschuldigung. Ich will einfach nach vorne schauen und über nächstes Jahr und den Test am Dienstag nachdenken. Es war ein hartes Jahr, aber wir werden versuchen, das Positive von hier mitzunehmen und optimistisch für 2012 zu sein."

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Casey Stoner, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›