Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2 und Moto3 Test in Valencia beendet

Moto2 und Moto3 Test in Valencia beendet

Das Wetter limitierte am Montag die Aktivitäten auf der Strecke zum Ein-Tages-Test.

Wie schon am ganzen GP Wochenende spielte das Wetter auch am Montag beim Moto2 und Moto3 Test in Valencia eine große Rolle, denn Regen limitierte die Streckenaktivitäten am Testtag in Spanien.

Es gab eine Menge Aufregung auf die Aussicht des ersten Kontakts der neuen Moto3 Maschinen, die die 125ccm Klasse 2012 ersetzten wird. Einige Fahrer konnten sogar erste Runden auf den 250ccm-Viertakt-Maschinen drehen.

Der Rookie of the Year in der 125ccm Klasse, Maverick Viñales, war mit seinem BQR Team vor Ort und ging auf einer Honda raus, obwohl das Team noch nicht entschieden hat, auf welchem Motorrad sie in der nächsten Saison antreten werden. Luis Salom und sein RW Racing Team erlebten mit der Moto3 Maschine ebenso ein wenig Zeit auf der Strecke. Der japanische Fahrer Kenta Fujii, der beim Technomag-CIP Team für 2012 bestätigt wurde drehte auch einige Runden. Gleiches gilt für den deutschen Piloten Toni Finsterbusch, der mit MZ Racing antreten wird.

Der Portugiese Miguel Oliveira war mit seiner Monlau Competición Crew auch vor Ort, wagte sich am Ende aber durch die Bedingungen nicht auf die Strecke.

In der Moto2 Kategorie fuhr 125ccm Vizemeister Johann Zarco mit seinem JiR Team erste Runden auf dem 600ccm-Viertakt-Bike, er fuhr gemeinsam mit dem Brasilianer Eric Granado einen MotoBi Prototyp.

Jonas Folger will 2012 den Sprung in die Moto2 schaffen und fuhr erste Runden auf der MZ Racing Maschine. Von einem kleinen Sturz gegen Ende des Tages kam er unverletzt davon. Anthony West war für das deutsche Werk ebenso auf der Strecke unterwegs.

Währenddessen fuhren die Marc VDS Racing Piloten Scott Redding und Mika Kallio beide zum ersten Mal auf Kalex Maschinen raus, mit denen das belgische Team in der nächsten Saison starten wird. Esteve Rabat, der beim Pons Team unterschrieben hat, fuhr auch zum ersten Mal mit dem deutschen Rahmen.

Alex de Angelis fuhr mit Forward Racing auf einer Suter, auf die für die Saison 2012 gewechselt wird, auf die Strecke.

Noch weitere Fahrer wie Nico Terol (Aspar) und Bradley Smith (Tech 3) waren vor Ort, wagten sich aufgrund der Bedingungen allerdings nicht auf den Asphalt. Toni Elías war mit dem Willen eine Moto2 Maschine des Gresini Teams zu testen ebenso an der Strecke, gleiches galt für den Briten Gino Rea, doch durch den Regen fuhr keiner der beiden raus.

Tags:
Moto2, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›