Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati mit einer Experimental-Ausgabe der GP12 beim Test

Ducati mit einer Experimental-Ausgabe der GP12 beim Test

Rossi fährt mit der Testversion der Desmosedici GP12 beim MotoGP Test in Valencia.

Ducatis Valentino Rossi fährt mit der Experimental-Ausgabe der GP12, die mit einem Aluminiumrahmen ausgestattet ist, bei den Tests in Valencia.

In einem Interview mit motogp.com sprach der technische Direktor Filippo Preziosi über die Testvariante der Desmosedici, betonte dabei aber ausdrücklich, dass man erst am Beginn der Entwicklung stehe. “Wir haben jetzt eine Maschine kreiert bei der wir für den Rahmen eine andere Technologie verwenden. Wir möchten mit der Gewichtsverteilung experimentieren und andere Grundlagen testen, so wie bei jeder anderen standard Maschine, um bessere Vergleiche anstellen zu können. Darauf basierend und die Aussagen unserer Fahrer in Betracht gezogen, werden wir entscheiden welches Design die Maschine in Zukunft erhält.”

Preziosi fuhr mit den hauptsächlichen Vorteilen eines solchen Rahmens fort. "Dieses Chassis erlaubt uns, den Motor in einer anderen Position einzusetzen und den Drehpunkt der Schwinge zu verändern, ohne andere Motoren zu bauen, was für die momentane Regel ein Problem wäre, denn sie schreibt die maximale Anzahl an Motoren in einer Saison mit sechs Stück vor."

Der Technikchef betonte dann die Opfer, die die Fahrer während der Saison für die Entwicklung erbracht haben. "Das ist das Schlimmste, was du von einem Fahrer verlangen kannst - sie sind Piloten und wollen im Rennen am Sonntag Leistung zeigen, sie also darum zu bitten, das ganze Wochenende lang Testfahrer zu spielen ist etwas Schwieriges. Aber Valentino hat es gemacht und Nicky auch, um in der Zukunft ein besseres Motorrad zu haben."

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›