Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letzter Tag der MotoGP- und Moto2-Tests in Jerez

Letzter Tag der MotoGP- und Moto2-Tests in Jerez

Ohne Colin Edwards oder Carlos Checa blieben am letzten Testtag der Königsklassen-Maschinen noch vier Fahrer übrig. Scott Redding fuhr derweil die Bestzeit in der Moto2.

Der dritte und letzte Testtag bei den Privattests auf der Strecke in Jerez ging unter perfekten Wetterbedingungen zu Ende, auch wenn zum Abschluss weniger Teilnehmer anwesend waren, da einige Teams ihre Arbeiten bereits mit dem Donnerstag abgeschlossen hatten.

Yonny Hernandez und Iván Silva waren auf der Strecke zu sehen, sie führten den von Kawasaki angetriebenen BQR FTR Prototypen aus. Silva übernahm die Morgenschicht und beendete seine Session mit einer Bestzeit von 1:44.2 Minuten. Damit verbesserte er sich im Vergleich zu seiner 1:43.6 vom Donnerstag nicht. Hernandez war am Nachmittag im Einsatz und war mit seiner 1:44.0 um vier Zehntelsekunden schneller als am Donnerstag.

Damit blieb Colin Edwards der schnellste Fahrer unter den CRT-Piloten, er hatte am Donnerstag an Bord der Suter BMW des NGM Forward Racing Teams eine 1:42.6 gefahren.

Randy de Puniet setzte seine Tests mit der Aprilia befeuerten CRT-Maschine des Aspar Teams fort und fuhr am Freitag 70 Runden. Ebenfalls mit den großen Jungs unterwegs war Ducati Testfahrer Franco Battaini, der mit der GP12 fuhr. Der Italiener war der einzige Ducati-Fahrer, da Carlos Checa seine Arbeit am Donnerstag abgeschlossen hatte.

Unter den Vertretern der Moto2-Klasse war am dritten Tag in Folge Scott Redding (Marc VDS Racing Team) der Schnellste. Der Brite fuhr diesmal eine 1:43.3, womit ihm vier Zehntelsekunden auf die 1:42.9 fehlten, mit der er am Mittwoch und am Donnerstag an der Spitze gelegen war. Der Brite Gino Rea (Gresini Racing) erlebte den einzigen Sturz des Tages, als er am Nachmittag einen leichten Ausrutscher hatte, der ohne Folgen blieb. Toni Elias war auch wieder unterwegs und wie am ersten Tag drehte er eine stattliche Anzahl an Runden; nicht weniger als 90 Umläufe legte er auf seiner Suter aus dem Aspar Team zurück.

Inoffizielle Testzeiten - Tag drei

MotoGP

Yonny Hernández (BQR-FTR Kawasaki) 1.44.0 (23 Runden)
Iván Silva (BQR-FTR Kawasaki) 1.44.2 (37 Runden)
Carlos Checa (Ducati Test Team) nicht teilgenommen
Franco Battaini (Ducati Test Team) keine Zeit bekanntgegeben
Randy De Puniet (Aspar Team) keine Zeit bekanntgegeben (70 Runden)

Moto2

Scott Redding (Marc VDS Racing Team) 1.43.0 (54 Runden)
Bradley Smith (Tech 3) 1.43.1 (57 Runden)
Mika Kallio (Marc VDS Racing Team) 1.43.4 (69 Runden)
Gino Rea (Gresini Team) 1.43.8 (58 Runden)
Xavier Simeon (Tech 3) 1.43.9 (80 Runden)
Toni Elías (Aspar Team) 1.44.6 (90 Runden)
Nico Terol (Aspar Team) 1.44.7 (73 Runden)

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›