Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Hayden: "Es ist ein großes Jahr für mich"

Der Beginn der Saison 2012 war zum Wroom Event in Madonna di Campiglio am Dienstag in vollem Gange als Nicky Hayden und Teamkollege Valentino Rossi über die kommende MotoGP Saison sprachen.

Der Amerikaner ist zum vierten Mal bei dieser Veranstaltung dabei, seit er 2009 zu Ducati kam und während er in den letzten Jahren dieser Woche immer mit Enthusiasmus bei der Sache war - Hayden landete in beiden Eis-Rennen letztes Jahr auf dem Podium - ist seine Teilnahme an der Action in diesem Jahr aufs Zuschauen beschränkt.

Hayden sprach mit motogp.com über seine Heilung nach dem Bruch seines Schluterblattes vor zwei Wochen. Er äußerte: "Es geht mir jetzt besser, die Schlinge ist ab und ich kann die Rehabilitation starten. Das Ziel ist, in Malaysia zu fahren - ich habe schon Valencia verpasst und will nicht noch einen weiteren Test versäumen."<7p>

Nach den Schwierigkeiten, die das Team während der Saison 2011 hatte bleibt Hayden positiv und fuhr fort: "2011 lief nicht so, wie wir hofften: Wir haben alles probiert, bekamen aber nie die Ergebnisse, die wir verdient hatten. Es kam mir so vor, als wären wir zum Ende des Jahres nah dran gewesen, aber wir konnten es nicht umsetzen. Ungeachtet dessen haben wir viel gelernt. Dieses Jahr ist das Ziel, das Motorrad so arbeiten zu lassen, wie wir wollen, damit wir in jedem Rennen konstant sein können."

Was seine persönlichen Ziele für die Saison angeht, gab der 30-Jährige zu, dass er ein wenig Druck verspürt. "Es ist ein großes Jahr für mich: Es ist das erste Jahr wieder auf den 1000ccm-Bikes mit neuen Regeln und neuen Motorrädern, also brauche ich eine gute Saison und muss mein Potential zeigen, auf gewisse Weise steckt viel Druck dahinter, aber ich freue mich auf die Saison und gehe das Ganze an."

Die Rückkehr zu 1000ccm-Maschinen in 2012 ist für Hayden eine interessante Aussicht, die GP12 ist er bereits gefahren und hatte gesagt, dass der Motor sehr stark ist, obwohl sich die Technologie seit seiner letzten Fahrt eines MotoGP-990ccm-Bikes 2006, seiner Titelsaison, verändert hat.

“Sie werden hinten heraus mehr Kraft haben und die Höchstgeschwindigkeiten werden höher sein, aber die Elektronik hat sich seit 2006 so sehr verändert. Leute, die denken, dass diese Bikes abgehen und die Reifen durchdrehen und qualmen - das ist vorbei, das wird mit diesen Motorrädern nicht passieren - die größte Sache wird Wheeling sein und das Motorrad am Boden zu halten, besonders auf Strecken, wo die Übersetzung viel kürzer ist. Das Motorrad wird leichter sein und lauter andere Dinge haben, die zu mir passen sollten", schloss er ab.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›