Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Preziosi: "90 Prozent des Motorrads ist neu"

Preziosi: "90 Prozent des Motorrads ist neu"

Der Ducati Corse Hauptgeschäftsführer gab am Mittwoch in einer Pressekonferenz beim Wroom einen Einblick in die Details der neuen Desmosedici GP12.

Zum jährlichen Wroom Event in Madonna di Campiglio wurde die traditionelle Pressekonferenz zu Ducatis neuem MotoGP Bike am Mittwoch abgehalten, wobei Ducati Corse Chef Filippo Preziosi einen ersten Einblick in die technischen Details der 2012er Ducati Desmosedici gab, die Valentino Rossi und Nicky Hayden in der nächsten Saison fahren werden.

Preziosi gab bekannt, dass die GP12 ein komplett neu designt ist, im Vergleich zu dem, das Rossi in Valencia testete, warnte aber bereits davor, dass es fast genauso aussieht. Es wird einen parametrischen Aluminium-Rahmen und Karbon-Schwingen haben, diese sind allerdings neu und das einzige, was wohl am Bike bleibt sind die Front-Teile (Gabeln und Lenkungskomponenten). Er versicherte, dass der Rest des Motorrads komplett neu designt ist und sagte: "Neunzig Prozent der Teile sind brandneu."

Er fuhr fort: "Wir haben hauptsächlich die Gewichtsverteilung und die Motorradgröße geändert, um in der Mitte der Anpassungspalette zu sein." Das sollte eine größere Anzahl von Anpassungen ermöglichen, um den Vorlieben der Fahrer und den Streckenbedingungen nachzugehen.

Zudem erklärte er, dass man mit dem neuen Chassis die Position des Motors besser anpassen kann, weitere Details, was den Winkel zu den Zylindern betrifft, wollte er aber nicht Preis geben. Traditionell brachte Ducati immer einen etwas weiteren Winkel zum Einsatz, im Vergleich zur Konkurrenz, die ebenfalls die V-Konfiguration nutzen.

Preziosi sagte, dass es normal zwei Jahre dauert – vom ersten Entwurf bis zum ersten Rennen – um eine komplett neue Maschine zu entwerfen "Wir beschleunigen den Prozess aber. Es ist eine mutige Entscheidung, aber es ist nicht unmöglich.” Er führte weiter aus, dass das Design bereits fertig ist, und dass Haydens und Rossis Techniker derzeit in der Fabrik in Bologna den Aufbau der neuen Maschine studieren.

“Die Fahrer machen den Unterschied”, sagte Preziosi im Bezug auf die Entwicklung und wie viel davon von den Fahrern abhängt. “Wir haben Valentino dennoch nicht nur unter Vertrag genommen, auf das er unsere Probleme löst, er sollte nur ein paar Informationen liefern, denn er konnte schon mit verschiedenen Maschinen siegen.”

Preziosi bestätigte, dass Franco Battani und Carlos Checa die GP12 bei einem Privattest in Jerez nächste Woche fahren werden und beschloss die Presseveranstaltung mit dem Statement, dass Rossi und Hayden in drei Wochen beim Sepang Test das Bike, das in Valencia getestet wurde und die neue GP12 zur Verfügung haben werden.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›