Ticket-Kauf
VideoPass purchase

1000ccm in Sepang in Action

Der erste offizielle MotoGP™ Test 2012 begann am Dienstag in Malaysia. Die Mehrherit der anwesenden Teams fuhren ihre 1000ccm Prototypen um14.00 Uhr Ortszeit auf die Strecke.

Nach zwei Monaten Abwesenheit von der Strecke war das MotoGP™ Fahrerlager am Dienstag wieder zurück, den er erste offizielle Test 2012 begann auf dem Sepang International Circuit. Dabei waren die Werksteams, die ihre Entwicklungsarbeit an den neuen 1000ccm Bikes fortsetzten, dazu kamen einige neue MotoGP CRT Maschinen.

Durch Feuchtigkeit auf der Strecke am Morgen mussten die Fahrer bis zum ersten Kontakt zur Strecke bis zum späten Morgen warten. Dann fuhren alle, außer Casey Stoner erste Runden auf ihren 2012er Maschinen.

Nach der ersten Hälfte des Tages führte Factory Yamahas Jorge Lorenzo mit einer schnellsten Runde von 2:02.406 Minuten auf seiner neuen M1 die Zeitenlisten an, Valentino Rossi machte sein lang erwartetes Debüt auf der neuen Ducati Desmosedici GP12 und fuhr vier Zehntelsekunden hinter Lorenzo. Ben Spies folgte mit einer Bestzeit von 2:02.930.

Alvaro Bautista drehte erste Runden auf seiner Honda vom Gresini Team und zeigte mit der viertschnellsten Zeit am Morgen ein starkes Debüt. Yamaha Tech 3 Pilot Cal Crutchlow war an fünfter Position der zweitschnellste Fahrer in einem Satellitenteam.

An sechster Stelle folgte Dani Pedrosa, der mit einem Custom-Chassis an seiner Repsol Honda RC213V unterwegs war, ein wenig anders als das von Teamkollegen Stoner, der aufgrund eines zusammengezogenen Muskels in seinem Rücken den Morgen ausließ. Dennoch ließ es sich der Australier nicht nehmen, sein neues Motorrad zu inspizieren und die Änderungen, die seit dem Novembertest vorgenommen wurden zu begutachten. An seine Stelle trat Honda Testfahrer Kousuke Akiyoshi, der drei Runden auf Stoners Maschine drehte.

Der Amerikaner Nicky Hayden bekam erste Eindrücke seiner GP12, er fuhr zehn Runden mit einer Bestzeit von 2:04.665, gefolgt vom Moto2 Weltmeister Stefan Bradl auf seiner LCR Honda. Danach folgte Andrea Dovizioso auf seiner Yamaha Tech 3 Maschine, der sich noch immer nach einem Eingriff an seinem Schlüsselbein erholt, das er sich bei einem Motocross Unfall gebrochen hatte. Er wird den Test nutzen, um sich mit seinem neuen Bike vertraut zu machen.

Hector Barbara fuhr auf der Pramac Racing Ducati eine schnellste Runde von 2:05.112, acht Zehntel vor Karel Abraham, der sich auf das Setup und seine Sitzposition konzentrieren und Elektronik und Reifen testen will.

Das neue Avintia Racing Team startete mit Ivan Silva und Ersatzfahrer Jordi Torres, die beide 2:11er und 2:12er Runden fahren und damit vor Forward Racing Fahrer Colin Edwards lagen, der mit der Elektronik-Entwicklung seiner Suter-BMW harte Arbeit vor sich hat.

Sehen Sie sich bei motogp.com den kompletten Testbericht am Ende des Tages an und bleiben Sie zeitentechnisch auf dem Laufenden, indem Sie hier klicken.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›