Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda beendtet Testtag an der Spitze

Repsol Honda beendtet Testtag an der Spitze

Das Repsol Honda Team schloss einen erfolgreichen zweiten Testtag in Malaysia ab, Casey Stoner war der Schnellste auf der Strecke in Sepang.

Nachdem Casey Stoner den ersten Testtag aufgrund einer Rückenzerrung auslassen musste, konnte der Weltmeister von 2011 den zweiten gut nutzen. Der Australier konzentrierte sich darauf die Chassis der RC213V miteinander zu vergleichen. Mit 2:00.895 Minuten fuhr er die Tagesbestzeit.

Teamkollege Dani Pedrosa nutzte den für ihn zweiten Testtag um mit den Bremsen zu arbeiten und die Stabilität der 1000cc Maschine zu verbessern. Er versuchte Lösungen für das Chattering zu finden und beendete den Tag mit 2:01.508 Minuten auf Rang vier.

Am Donnerstag wird das Repsol Honda Team noch einmal auf die Strecke gehen, um den Sepang Test abzuschließen.

Casey Stoner:
"Es war großartig, heute fahren zu können und alles klappte ziemlich gut, obwohl ich gern ein paar Runden mehr gefahren wäre. Wir haben die meiste Zeit des Tages damit verbracht, das neue Chassis direkt mit dem zu vergleichen, das wir in Valencia hatten und wir fanden eine gute Richtung, die wir einschlagen wollen.”

“Wie immer wäre es großartig, ein paar Elemente von dem einen Chassis und ein paar von dem anderen zu nehmen, aber am Ende fanden wir eine Richtung, mit der wir glücklich sind. Wir haben am Nachmittag den harten Vorderreifen genutzt, aber herausgefunden, dass wir damit mehr Chattering hatten, also müssen wir daran noch arbeiten. Es gibt noch Raum für Verbesserungen. Wir hatten keine Chance, die neuen Reifen zu testen, die Bridgestone hierher gebracht hat, wir werden sie morgen testen und dann weitermachen."

Dani Pedrosa:
"Heute haben wir von Beginn an gut gearbeitet: die Streckenbedingungen waren besser als gestern und es war heißer. Wir haben am Setting des Motorrads gearbeitet, konzentrierten uns hauptsächlich auf Bremsen und die Reduzierung des Chatterings, um die Stabilität am Kurveneingang zu verbessern, was momentan unser Hauptziel ist. Wir haben ein paar Vergleiche zwischen den beiden Chassis gemacht und haben weiter mit dem Bike gearbeitet, um zu sehen, was wir damit tun können, bevor wir uns entschieden. ”

“Wir haben einen weiteren Tag, also werden wir ein paar andere Dinge mit den Stoßdämpfern ausprobieren, das könnte helfen und auch ein anderer Reifendruck, wir werden sehen. Ich bin den ganzen Tag über nicht allzu viele Runden gefahren, aber es ist an der Zeit, so viel wie möglich zu testen und manchmal musst du mehr Zeit in der Box verbringen, das ist normal. Die neuen Bridgestone Reifen funktionieren ganz gut, ich habe nur einen harten am Hinterrad probiert, aber ich hatte nicht viel Grip und der weiche arbeitet besser, selbst was die Haltbarkeit angeht sehen sie nicht so schlecht aus."

Repsol Honda Pressemitteilung.

Tags:
MotoGP, 2012, Dani Pedrosa, Casey Stoner, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›