Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Privattest Jerez Tag 1

Privattest Jerez Tag 1

Der MotoGP™ Auftakt 2012 rückt immer näher und in Jerez bereiteten sich einige MotoGP und CR-Team weiter vor.

Der Circuito de Jerez war am Montag Gastgeber für einen Privattest einiger CRTs (Claiming Rule Team), die in dieser Saison ihr Debüt in der Motorradweltmeisterschaft geben. Unter anderem war auch Danilo Petrucci mit Ioda Racing im Einsatz.

Die Power Electronics Aspar Team Fahrer Alex Espargaró und Randy de Puniet fuhren zum zweiten Mal mit ihren Maschinen ein paar Testrunden und konzentrierten sich auf die Arbeit mit den Rahmen und der Radschwinge, sie testeten erstmals auch Karbonbremsen. De Puniet zeigte sich erneut glücklich mit dem Verlauf der Tests. Vor allem weil er seine Leistungen mit denen von Abraham und Barbera vergleichen konnte, die ebenfalls testeten. "Wir haben mit der Aufhängung gearbeitet und mit der Elektronik. Ich ärgere mich ein wenig, denn es lief nicht so gut, wie noch im November, als wir hier getestet haben. Auf der anderen Seite mache ich mir aber auch nicht zu viele Sorgen, wir haben noch zwei Tage Zeit. Wir werden die Daten analysieren und versuchen uns für morgen zu verbessern."

Teamkollege Espargaró beendete seinen Tag schon früh, der Spanier fühlte sich nicht gut. "Am Morgen hatte ich zu kämpfen einen guten Rhythmus zu finden, Jerez ist schneller, als Valencia. Mit dem Verlauf des Tages fühlte ich mich immer schlechter, ich konnte mich kaum noch konzentrieren. Daher hatte ich mich entschieden früher Schluss zu machen, ins Hotel zu fahren und mich auszuruhen."

Mattia Pasini beendete den ersten Tag auf Rang drei, der Italiener war sieben Zehntel langsamer als Espargaro und versucht sich weiter mit der ART CR-Maschine zurecht zu finden.

Danilo Petrucci ging unterdessen zum ersten Mal auf die Strecke, er fährt mit Ioda Racing und wird seine ersten Erfahrungen in der Motorradweltmeisterschaft sammeln. Der Italiener testete einige Rahmen von Ioda und Aprilia und konnte mit dem Ioda Chassis seine persönliche Bestzeit erzielen.

Das Ducati Test Team war ebenfalls auf der Strecke mit Franco Battaini der sich mit dem Elektronik-Paket beschäftigte. Für die Tests wurde eine ältere Version der Ducati benutzt. Battani fuhr ebenfalls ein paar Runden mit der Satellitenmaschine von Karel Abraham, der am zweiten Tag in das Geschehen eingreifen wird. Nicky Hayden hatte gehofft beim Test in Jerez dabei sein zu können, er muss aber aufgrund seiner Schulterverletzung passen. Beim Test in Malaysia will er aber dabei sein.

Paul Bird Motorsport fuhr mit James Ellison, der erst am Morgen die Maschine erhalten hatte, weshalb erst einmal das Setup eingestellt werden musste und noch nicht gefahren werden konnte. Der Brite will am Dienstag zum ersten Mal mit der ART auf die Strecke.

Neben Karel Abraham und dem Cardion AB Team werden am dritten Tag auch Hector Barbera und Pramac Racing zum Test kommen.

Inoffizielle Zeiten, Montag (von Teams):

MotoGP (CRT)
1. Randy De Puniet, ART 1’41.6 (57 Runden)
2. Aleix Espargaró, ART 1’42.6 (47 Runden)
3. Mattia Pasini, ART 1’43.3 (43 Runden )
4. Danilo Petrucci, IODA 1'43.3 (43 Runden)

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›