Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Viñales: "Wir konnten den Motor verbessern, aber wir brauchen mehr"

Der 125cc Rookie des Jahres 2011 konnte beim Moto3™ Test in Jerez erneut überzeugen und gehörte zu den Spitzenfahrern.

Am Samstag fanden die Fahrer in Jerez die besten Testbedingungen vor. Maverick Viñales beschloss ihn ohne außerplanmäßige Vorfälle und zeigte sich vor allem sehr schnell. Zusammen mit seinem Avintia Racing Team konnte er sich erneut in der Spitzengruppe festsetzten und lag nur knapp hinter der Zeit von Danny Kent, an der Spitze.

Maverick Viñales (1:47.52) 48 Runden:
"Nach den drei Tagen bin ich wirklich sehr zufrieden. Wir haben hart gearbeitet, vor allem mit dem Chassis und versucht, die Leistung des Motors zu verbessern. Wir konnten gute Zeiten hinlegen und den Motor verbessern, aber wir brauchen noch mehr. Wir lagen nur eine knappe Sekunde hinter den Zeiten der 125cc. Im kommenden Monat können wir die Rundenzeiten hoffentlich noch verbessern. Ich denke mit ein bisschen Hilfe von Honda können wir es schaffen. Wir haben jetzt eine Pause in der ich trainieren werde um gut in Form zu sein. Ich freue mich sehr, auch wenn es nicht einfach wird.”

Tags:
Moto3, 2012, Maverick Viñales

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›