Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spies toppt vom Regen unterbrochenen Test in Sepang

Spies toppt vom Regen unterbrochenen Test in Sepang

Der zweite Tag des zweiten offiziellen MotoGP™ Tests 2012 auf dem Sepang International Circuit endete mit Ben Spies an der Spitze des Feldes, nachdem der Regen weitere Aktivitäten verhindert hatte und die Honda Fahrer aussetzten.

Factory Yamaha Racing Pilot Spies toppte die Zeitenliste am Mittwoch schon früh, bevor die Regenstürme auf dem malaysischen Circuit ankamen und weitere Zeitenverbesserungen aller Fahrer stoppte.

Ein Motorfehler an Dani Pedrosas RC213V Maschine gestern zwang HRC heute dazu, alle vier Fahrer davon abzuhalten, auf die Strecke zu fahren. Der Motor wurde letzte Nacht zur Analyse nach Japan geschickt, das Ergebnis, das HRC erhielt war positiv und bestätigte, dass die Honda Fahrer morgen wieder auf die Strecke können.

Trotz des Regens testeten einige Fahrer weiter, inklusive Jorge Lorenzo, der mit einer 2:01.293 schon am Morgen die zweitschnellste Runde des Tages gefahren war. Der Yamaha Fahrer nutzte die regnerischen Bedingungen. Danach erklärte der Spanier: "Wir müssen die Traktion am Kurveneingang verbessern. Der Motor ist gut und wir schließen die Lücke auf Honda. Auch die Modifikationen am Chassis funktionieren gut." Morgen wird Lorenzo ein neues Chassis testen. Der Weltmeister aus 2010 und sein Team arbeiten fleißig daran, den Titel zurückzuerobern.

Tagesdritter war Andrea Dovizioso, der am Nachmittag nicht auf die nasse Strecke ging. Der Italiener freute sich trotzdem über das neu gefundene Bike Setup an seiner Tech 3 Yamaha, das ihm erlaubte eine bessere Sitzposition zu finden. "Heute war der erste Tag, an dem ich gut fahren konnte und in einer komfortablen Position. Zwei Zehntel hinter den offiziellen Yamaha zu liegen ist nicht allzu schlecht. Ich habe eine neue Motorspezifikation getestet und bisher war sie positiv", berichtete er am Ende des Tages.

Doviziosos Monster Yamaha Tech 3 Teamkollege Cal Crutchlow beschloss den Tag mit einer Zehntel Rückstand, er war am Nachmittag nicht auf die Strecke gegangen. Im Gegensatz zu Héctor Barberá, der allerdings mit seiner Pramac Racing Ducati stürzte.

Valentino Rossi entschied sich ebenfalls nicht mit der Ducati GP12 im Nassen auf die Strecke zu gehen, der Italiener meinte es könnten den Fortschritten eher Schaden statt Nutzen bringen. Teamkollege Nicky Hayden drehte ein paar Runden auf der abtrocknenden Strecke am späten Nachmittag und auch Testfahrer Franco Battaini fuhr mit der Maschine vom US-Boy. Hayden sagte, dass er am letzten Tag weiter am Setup arbeiten will, um den Grip zu verbessern.

Colin Edwards konnte aufgrund von Problemen mit dem Gas lange Zeit nicht auf die Strecke gehen, der Texaner schaffte am Nachmittag noch sieben Runden mit der NGM Mobile Forward Racing Maschine, während Ivan Silva und Yonny Hernandez am gesamten nassen Nachmittag unterwegs waren und 39 bzw. 26 Runden abspulten, um die Entwicklung ihrer Avintia Racing BQR-FTR Maschine voran zu treiben.

Die Zeiten vom zweiten Testtag in Sepang gibt es hier.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›