Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gutes Grundsetup für Bradels Maschine

Der LCR Honda Fahrer genoss einen arbeitsreichen Schlusstag bei den offiziellen MotoGP™ Test in Jerez.

Nach den gestrigen schlechten Wetterbedingungen, wurde heute keine Zeit verschwendet. Alle MotoGP Fahrer haben kurz nach 11 Uhr begonnen ihre Testrunden zu drehen und ihren Arbeitsplan für den letzten Tag des Jerez Tests abzuarbeiten.

Am letzten Tag stand für einen Großteil der Teams, inklusive dem LCR Team und ihrem Rookie Stefan Bradl, die Rennsimulation auf dem Tagesplan. Der Zahlinger hat seinen finalen Testtag in Jerez mit einer Bestzeit von 1'40.098 auf dem 10. Platz beendet und weitere Fortschritte auf der RCV213V gemacht.

Stefan Bradl:
“Nach dem schlechten Wetter gestern hatten wir heute viele Dinge zu probieren. Also testeten wir verschiedene Längen von Schwingen, verschiedene Einstellungen der Vordergabeln und so etwas, um die Bremsstabilität zu verbessern und am Ende bekamen wir ein gutes Basis-Setup, mit dem ich sehr glücklich bin. Auf weichen Reifen hätte ich meine Rundenzeit sogar noch verbessern können, aber ich wurde von einigen Fahrern aufgehalten, aber wir waren nicht hier, um schnelle Rundenzeiten zu fahren und ich denke, wir haben in den letzten drei Tage das Beste herausgeholt.

LCR Honda Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2012, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›