Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo liefert spannenden Kampf um Pole in Katar

Lorenzo liefert spannenden Kampf um Pole in Katar

Jorge Lorenzo ging aus einem spannenden Zweikampf mit Casey Stoner siegreich hervor und holte sich für die Eröffnungsrunde der MotoGP™-Weltmeisterschaft beim Commercialbank Grand Prix of Qatar die Pole-Position, während Cal Crutchlow mit seiner bisher besten Qualifikationsleistung dafür sorgte, dass zwei Yamahas aus der ersten Reihe starten werden.

Bei einer spannungsgeladenen ersten Qualifikation der Rennsaison 2012 setzte sich der Spanier Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) für den Commercialbank Grand Prix of Qatar an die Pole-Position, nachdem er den amtierenden Weltmeister Casey Stoner um 0,221 Sekunden unterbieten konnte.

Lorenzos Qualifikationszeit von 1:54.634 reichte aus, um Stoner an die zweite Position zu verweisen, nachdem sich die Kontrahenten in den letzten Minuten der einstündigen Qualifikation am Samstagabend mehrmals in der Führung abgelöst und ihren Appetit auf das erste Rennen der 1.000er-Maschinen ordentlich geschürt hatten.

Der Kampf um die Pole-Position war jedoch nicht das einzige Geschehen, das mit Interesse verfolgt wurde, denn Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) lieferte seine bisher beste MotoGP-Qualifikationsleistung und sicherte sich so mit der drittbesten Zeit den dritten und letzten Platz in der ersten Reihe der Startaufstellung. Crutchlow zeigte mit 1:55.022 einen Rückstand von gerade einmal 0,167 Sekunden auf Stoner an zweiter Stelle und sorgte dafür, dass zwei Yamaha M1-Maschinen aus der ersten Reihe starten werden.

Ben Spies (Yamaha Factory Racing) fuhr die viertbeste Rundenzeit, bevor seine Beteiligung an der Qualifikation fünf Minuten vor Ende der Qualifikationssitzung vorzeitig beendet wurde, und Nicky Hayden (Ducati Team) erzielte mit dem fünften Startplatz die höchste Platzierung der Desmosedici. Andrea Dovizioso wird bei seinem ersten Rennen für das Monster Yamaha Tech 3-Team aus der zweiten Reihe starten, nachdem er im Qualifying auf den sechsten Rang fuhr.

An der Spitze der dritten Startreihe wird Dani Pedrosa (Repsol Honda) vor Héctor Barberá (Pramac Racing) und Rookie Stefan Bradl (LCR Honda) stehen. Ganz zu Ende der Sitzung erlitt Karel Abraham (Cardion ab Motoracing) einen Crash. Der Tscheche hatte sich jedoch bereits für Startplatz 10 in der vierten Reihe qualifiziert, deren übrigen beiden Plätze von Álvaro Bautista (San Carlo Honda Gresini) und Valentino Rossi (Ducati Team) besetzt werden.

Colin Edwards (NGM Mobile Forward Racing Team) gab sich die Ehre, mit der schnellsten CRT-Maschine 0,831 Sekunden hinter Rossi auf Platz 13 zu fahren, während das Power Electronics Aspar-Duo aus Randy de Puniet und Aleix Espargaró hinter dem Amerikaner die fünfte Reihe in der Startaufstellung vervollständigt. Der Franzose erlitt 20 Minuten vor Sitzungsende einen Sturz, der jedoch ohne Verletzungen glimpflich verlief.

Die Maschinen der MotoGP-Klasse kehren am Sonntag um 18:00 Uhr Ortszeit zu einem 20-minütigen Warm-up auf die Strecke zurück, bevor das eigentliche Rennen um 22:00 Uhr Ortszeit beginnen wird.

Tags:
MotoGP, 2012, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›