Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista: „Das Ziel ist, vorne mitzufahren"

Bautista: „Das Ziel ist, vorne mitzufahren"

Nach der traditionellen Eröffnung beim Nachtrennen unter den Flutlichtern von Katar beginnt die MotoGP™-Weltmeisterschaft dieses Wochenende ihre europäische Sommertournee in Jerez de la Frontera in Spanien. Für die Fahrer Álvaro Bautista und Michele Pirro vom Team San Carlo Honda Gresini stellt das zweite Rennen im Rennkalender eine Gelegenheit dar, die in Katar gemachten Fortschritte weiter auszubauen.

Bautista ist entschlossen, an der Spitze des Feldes vor heimischem Publikum in den Kampf einzusteigen, nachdem er während der Vorsaisontests auf dieser Strecke ein gutes Gefühl für seine Honda RC213V entwickeln konnte. Pirros Hauptaufgabe hingegen wird daraus bestehen, die Entwicklung der neuen CRT-Maschine, die in ihrer bisher begrenzten Streckenlaufbahn ein gutes Potenzial gezeigt hat, voranzutreiben.

Álvaro Bautista
„Das Wochenende in Katar war schwierig für uns, denn ich habe Mühe gehabt, mit dem Motorrad das Vertrauen zu entwickeln, das ich bei den Tests während der Vorsaison hatte." Wir haben Vieles versucht, konnten aber kein wirklich gutes Fahrgefühl erzeugen, und ich musste im Rennen selbst sehr hart arbeiten, um 100 Prozent aus dem zu holen, was uns zur Verfügung stand. Für uns war es wichtig, das Rennen zu Ende zu fahren, und der siebte Platz war ein positiver Abschluss dieses schwierigen Wochenendes. Während der kurzen Unterbrechung habe ich täglich hart trainiert und auch einige Zeit mit meiner Familie ausgespannt, aber ohne mich von der Arbeit ablenken zu lassen. Dieses Wochenende steht zwar zusätzliche PR-Arbeit an, aber ich freue mich immer auf Jerez, weil das Rennen dort eine ganz besondere Bedeutung für mich hat. Letztes Jahr habe ich aufgrund einer Verletzung gefehlt, während der Vorsaison konnten wir aber nützliche Daten sammeln, die uns dabei helfen dürften, am Sonntag ein gutes Rennen zu fahren. Unser Ziel ist es, mit den Jungs vorne mitzufahren; es wäre toll, weil es immer ein Erlebnis ist, in Jerez vor den Fans zu fahren."

Michele Pirro
„Es war spannend für mich, mein MotoGP-Debüt in Katar zu geben und das Rennen mit derart vielen Champions von Format zu bestreiten. Leider war das Debüt aus technischer Sicht nicht einfach, denn unser Motorrad hat noch einige Kinderkrankheiten, was ja absehbar war, und trotz vollstem Einsatz vom Team war ich nicht in der Lage, das Limit zu finden. Die Mannschaft unternimmt enorme Anstrengungen und ich hoffe, dass sich das in Jerez positiv auszahlt."

Teammanager Fausto Gresini
„Das erste Rennen der Saison in Katar vermittelt uns einen Eindruck davon, wie die Saison für uns laufen könnte, und ich hatte den Eindruck, dass Bautista das Potenzial zeigt, künftig vorne mitzufahren. Das Wochenende war nicht einfach für uns, denn wir hatten mit drei Stürzen zu kämpfen, aber letztendlich war es positiv. Er fuhr mit einer kompetitiven Gruppe, kämpfte hart um den sechsten Platz und hätte vielleicht sogar noch weiter vorne abschneiden können. In Jerez hat er beim Testen, obwohl es auch dort einige Stürze gab, ein gutes Tempo vorgelegt; wenn er es schafft, das Gefühl für die Honda RC213V gegenüber Katar zu verbessern, könnte er ein gutes Wochenende haben."

Pressemitteilung von San Carlo Gresini.

Tags:
MotoGP, 2012, GRAN PREMIO bwin DE ESPANA, Michele Pirro, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›