Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Gran Premio bwin de España in Zahlen

Verschaffen Sie sich schon im Vorfeld einen Überblick über die MotoGP™-Zahlen und -Fakten zum bevorstehenden Gran Premio bwin de España in Jerez.

150 - Álvaro Bautista wird in Jerez zum 150. Mal für ein Grand-Prix-Rennen am Start stehen. Zusätzlich zu dem diesjährigen Eröffnungsrennen in Katar ist Bautista 33 Mal in der MotoGP, 49 Mal in der 250-ccm-Klasse und 67 Mal in der 125-ccm-Klasse gestartet.

150 – Bei dem spanischen Grand Prix wird Thomas Lüthi seinen 150. Grand-Prix-Start absolvieren. Diese Ziffer errechnet sich bis einschließlich zum Grand Prix in Katar und umfasst 67 Starts in der 125-ccm-Klasse, 47 Starts in der 250-ccm-Klasse sowie 35 Starts in der Moto2-Klasse.

100 – Dani Pedrosa wird bei dem Grand-Prix-Rennen voraussichtlich zum 100. Mal in der MotoGP-Klasse starten. Damit avanciert er nach Carlos Checa, Sete Gibernau und Alex Criville zum vierten spanischen Fahrer, der die magische Grenze von 100 Starts in der Königsklasse erreicht.

77 - Auf der Rennstrecke von Jerez wurden insgesamt 77 Grand-Prix-Rennen für Solomaschinen ausgetragen: 10 in der MotoGP-Klasse, 15 in der 500-ccm-Kategorie, 23 in der 250-ccm-Kategorie, 2 in der Moto2-Klasse, 24 in der 125-ccm-Kategorie und 3 in der 80-ccm-Kategorie.

26 - Seit ihrer erstmaligen Nutzung als Rennstrecke ist die Piste von Jerez zum 26. Jahr in Folge Schauplatz einer Grand-Prix-Veranstaltung. Assen ist der einzige weitere Austragungsort, der länger als Jerez über einen unterbrechungsfreien Zeitraum genutzt wurde.

24 - Auf der Rennstrecke von Jerez haben sich die spanischen Fahrer mit bisher insgesamt 24-Grand-Prix-Siegen als die erfolgreichsten erwiesen.

18 – Beim Grand-Prix-Rennen von Katar hat Marc Márquez sein 18. GP-Rennen gewonnen – eines mehr als die Gesamtzahl von GP-Siegen, die Valentino Rossi als Teenager errungen hat. Lediglich Dani Pedrosa hat mit seinen 21 Siegen mehr GP-Siege vor Erreichen des 20. Lebensjahres errungen. Márquez bleibt bis zum Ende der Saison Zeit, um Pedrosas Rekord einzustellen.

13 – Beim Grand Prix in Katar haben in allen drei Klassen spanische Fahrer gesiegt. Dies ist das 13. Mal, dass der Sieg in allen drei Klassen bei einem Grand-Prix-Rennen an spanische Fahrer ging. Damit liegt Spanien nur einen Zähler hinter Italien, dem gegenwärtigen Rekordhalter.

8 – Der Sieg von Marc Márquez in Katar war sein achter in der Moto2-Klasse. Damit ist er der Fahrer mit den meisten Siegen in der Moto2 und übertrumpft Toni Elias, den Weltmeister von 2010, um einen Zähler.

8 - Jerez war in Hinsicht auf Siege in der Königsklasse die erfolgreichste Rennstrecke für die spanischen Fahrer, die hier acht Mal auf der obersten Stufe des Siegerpodiums standen: Alberto Puig (1995), Alex Criville (1997, 1998, 1999), Sete Gibernau (2004), Dani Pedrosa (2008) und Jorge Lorenzo (vergangene zwei Jahre in Folge).

8 - Valentino Rossi ist der erfolgreichste Fahrer auf der Rennstrecke von Jerez: Seine bisherigen acht Grand-Prix-Siege setzen sich aus jeweils einem Sieg in der 125-ccm- und in der 250-ccm-Klasse und aus sechs Siegen in der Königsklasse zusammen.

5 - In der MotoGP-Ära war Yamaha mit fünf Siegen der erfolgreichste Hersteller, gefolgt von Honda mit vier und Ducati mit einem einzelnen Sieg.

2 – Jerez ist neben Estoril eine von insgesamt zwei Rennstrecken im aktuellen GP-Kalender, auf der Casey Stoner bislang noch keinen Sieg in der MotoGP-Klasse verzeichnen konnte.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›