Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Einheimischer Rookie Rins holt Pole in packendem Qualifying

Bei einer extrem spannenden Moto3™-Qualifikation, deren Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde anhielt, konnte sich der Spanier Álex Rins, aktueller Champion in der 125-ccm-Kategorie, bei seinem zweiten Start überhaupt in der Weltmeisterschaft die erste Pole-Position sichern.

Der Qualifikationslauf hatte unter sonnigen Bedingungen begonnen, aufgrund der nassen Strecke wurde jedoch ein Großteil des Sitzung mit Regenreifen absolviert. Bis fünf Minuten vor Ende war jedoch eine Spur auf der Strecke größtenteils getrocknet, wonach ein Kampf der Reifen einsetzte, in dessen Verlauf sich die Zwischenergebnisse auf dem Leaderboard fast im Sekundentakt änderten.

Am Ende war es Álex Rins von Estrella Galicia 0,0, der sich mit einer Zeit von 1:57,507 die Pole-Position vor dem Deutschen Sandro Cortese von Red Bull KTM Ajo holte, der etwas weniger als zwei Zehntel Rückstand hatte.

Der dritte Platz in der ersten Startreihe ging an Rins' Teamkollegen Miguel Oliveira, der um vier Zehntel hinter der Polezeit zurücklag und sich vor Alexis Masbou von Caretta Technology positionierte.

Jakub Kornfeil von Redox-Ongetta-Centro Seta konsolidierte nach einer erneut soliden Sitzung seine gute bisherige Form mit einem fünften Platz und startet somit vor Masbous australischem Teamkollegen Jack Miller, der in der Endphase vorübergehend die Führung übernommen hatte.

Isaac Viñales an siebter Position schlug Arthur Sissis von Red Bull KTM, der seinerseits den in der Meisterschaft führenden Maverick Viñales an den neunten Platz verwies. Viñales war einer der wenigen Fahrer, die am Ende der Qualifikation nicht auf Slicks aus der Box fuhr.

Nicht besonders gut lief es für die anderen Deutschen: Marcel Schrötter von Mahindra landete auf Startplatz 25, während Toni Finsterbusch von MZ FTR von Platz 30 starten wird. Der Schweizer Oral-Pilot Giulian Pedone wird von Position 33 ins Rennen gehen.

Komplettiert wird die Liste der Top Ten durch den gestrigen Tempomacher Romano Fenati, der im Qualifying letztendlich nicht gut mit seinem Slick zurechtkam.

Niklas Ajo von TT Motion Events Racing hatte in den ersten Runden zwar einen Sturz, konnte aber im späteren Verlauf der Qualifikation trotzdem einige Runden absolvieren und fuhr in der Startaufstellung in die neunte Reihe auf Platz 27.

Nicht besonders gut lief es für Marcel Schrötter von Mahindra, der auf Startplatz 25 landete, während Toni Finsterbusch von MZ FTR von Platz 30 starten wird. Der Schweizer Oral-Pilot von Ambrogio Next Racing Giulian Pedone wird von Position 33 ins Rennen gehen.

Tags:
Moto3, 2012, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›