Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™ enthüllt neue Flotte von Safety Cars in Jerez

BMW stellt seit 1999 die offiziellen Safety Cars für die MotoGP™. Diese Partnerschaft wurde 2006 von der leistungsfähigen Marke BMW M übernommen, die dieses Jahr ihren 40. Jahrestag feiert. Dem Tochterunternehmen mit dem Kürzel „M", das als „stärkster Buchstabe der Welt" bezeichnet wird und stellvertretend für Dynamik, Innovation und Ästhetik in ihrer Reinform steht, war immer schon daran gelegen, eine positive Assoziation mit dem Motorsport zu vermitteln.

Die Zusammenarbeit zwischen BMW M und Dorna gründet daher auf Vertrauen und Zuverlässigkeit und schafft täglich stärkere Bindungen. Carmelo Ezpeleta, Geschäftsführer von Dorna Sports, bezeichnet die Partnerschaft als „internationales Symbol für Qualität". Die Weltmeisterschaft hat ihre globale Positionierung dank der Unterstützung durch die weltweit geschätzte und anerkannte Marke BMW gestärkt, und BMW M verwendet seinerseits diese Plattform für internationale Vertriebs- und Marketingaktivitäten auf hohem Niveau sowie zur Markenkommunikation. Thomas Schemera, Leiter der Vertriebsabteilung von BMW M, hat erst kürzlich erklärt: „Unser Engagement bei diesen spannenden Motorsport-Ereignissen ermöglicht uns, eine für BMW wichtige Zielgruppe anzusprechen: die Auto fahrenden Motorradfahrer." Er ergänzte: „Dieser Sport bietet Faszination, Emotionalität, High Tech und Internationalität – also alles Aspekte, die eng mit BMW M verbunden sind. Daher fühlen wir uns hier so wohl."

Das Engagement der bayerischen Marke basiert auf mehreren Säulen. Die Safety Cars gewährleisten bei Qualifikationsläufen und Rennen eine sichere und zuverlässige Strecke für die Austragung von Motorradrennen. Die Palette der Dienstleistungen bietet in allen Bereichen Perfektion und Exklusivität. Im Rahmen der Vereinbarung wird die deutsche Marke eine Gesamtzahl von sechs Official Cars, darunter drei Safety Cars, zwei Medical Cars und ein Safety Officer Car, bereit stellen. Zudem kommen zwei BMW S 1000 RR Safety Bikes und mehrere BMW X5-Shuttlefahrzeuge zum Einsatz, mit denen VIP-Gästen auf europäischen Grand-Prix-Rennen ein exklusiver Transfer-Service geboten werden kann.

An der Spitze der Flotte für die Saison 2012 wird der neue BMW M5 stehen, der beim letztjährigen GP in Indianapolis eingeführt wurde, und ein BMW 1er M-Coupé, das für Begeisterung bei den Motorsportfans sorgt, denn BMW M hat bei seiner Verwandlung in eine echte Rennmaschine bei Weitem sämtliche Erwartungen übertroffen. Beide beeindruckenden Safety Car-Varianten warten mit einem merklich vergrößerten Heckspoiler in Gurney-Stil, einem speziellen Rennfahrwerk und einer Rennsport-Auspuffanlage auf. BMW M wird dieses Jahr noch einen weiteren Schritt machen und zur Saisonmitte das BMW 1er M-Coupé durch ein nagelneues BMW M6-Coupé ersetzen. Safety Cars – das BMW M6-Coupé sowie der BMW M5 – werden auch auf den internationalen Rennen in Übersee dabei sein. Neben diesen beiden Haupt-Safety Cars stellt BMW M mehrere andere Fahrzeuge bereit, so auch das M3-Coupé sowie die Modelle X5 M, X6 M und X3, mit denen die Flexibilität und Reaktionsfähigkeit von Rennleitung und medizinischem Team in allen denkbaren Situationen gewährleistet ist.

Die BMW M GmbH ist nicht nur auf der Strecke selbst präsent, sondern auch „hinter den Kulissen" aktiv und bietet eine breite Palette von Events vor Ort sowie externer Veranstaltungen an, mit denen die Marke dem Publikum nähergebracht wird. Zuschauer bei den MotoGP-Wochenenden werden zudem regelmäßig aktuelle Fahrzeuge und Motorräder von BMW in der Public Area besichtigen können, wo die örtlichen Niederlassungen des bayerischen Automobilherstellers die Chance nutzen werden, die neuesten technischen Entwicklungen auszustellen. Dies stellt eine hervorragende Plattform für Marketingaktivitäten sowie eine aktive und persönliche Kundenbetreuung dar und bietet eine wichtige Anlaufstelle für die deutsche Automobilmarke.

Außerdem gibt es für die MotoGP™-Community mit dem BMW M Service Center im Fahrerlager einen besonderen Service, der einen Einblick in die Welt von BMW M vermittelt und allen Teams Informationen zu den Fahrzeugen und der Marke liefert sowie ein einzigartiges VIP-Vertriebsprogramm bietet, das selbst die höchsten Anforderungen zufriedenstellen soll.

Zusätzlich richtet das deutsche Unternehmen am Ende der Rennsaison auch den BMW M Award für den besten Qualifier aus. Letztes Jahr (2011) gewann Casey Stoner den Preis und erhielt ein BMW 1er M-Coupé. Der diesjährige Preis, ein BMW M3-Coupé Competition Edition, wird bei der M Night im November 2012 in Valencia vergeben. Zu den Ausstattungsmerkmalen des Gewinner-Fahrzeugs gehören unter anderem die exklusive Außenfarbe Frozen Silver Metallic und die spezifische Frontgestaltung. Die typische BMW M-Frontschürze und ausgeprägte Auspuff-Endrohre unterstreichen den dynamischen Auftritt. Im Innenraum setzt sich die sportlich-elegante Linie fort. Schwarze BMW M3-Felgen komplettieren die exklusive Sonderedition.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›