Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Meilensteine für Elías und Smith in Le Mans

Die Moto2™-Piloten Toni Elías und Bradley Smith werden beim bevorstehenden Monster Energy Grand Prix de France am kommenden Wochenende in Le Mans jeweils einen bedeutenden Meilenstein in ihrer Karriere erreichen: Elías wird zum 200. Mal in der GP starten, Smith zum 100. Mal.

In der 64-jährigen Geschichte der Grand-Prix-Rennen wird Elías vom Mapfre Aspar Team mit dem Erlöschen der Startampel auf der französischen Rennstrecke zum erst 17.  Piloten, der den Meilenstein von 200 Grand-Prix-Starts kombiniert in allen Klassen erreichen wird.

Elias hatte sich der 125-ccm-Grand-Prix-Serie im Jahr 2000 vollzeitmäßig verschrieben, nachdem er 1999 als Wildcard-Fahrer an drei Rennen teilgenommen und im Anschluss daran in der Klasse zwei Jahre lang Rennen gefahren hatte. Im Jahr 2002 wagte er dann den Sprung in die nächsthöhere Klasse der 250-ccm-Maschinen, bevor er 2005 in die MotoGP™ aufstieg. Der Spanier verzeichnete seinen bisher einzigen Sieg im Jahr 2006 mit dem Fortuna Gresini Honda-Team in Estoril mit einem knappen Vorsprung von 0,002 Sekunden vor Valentino Rossi.

2010 wechselte er zurück in die Moto2-Kategorie, die in diesem Jahr erstmals die ehemalige 250-ccm-Klasse ablöste, und wurde auf Anhieb Weltmeister. Elías kehrte unverzüglich zur Königsklasse zurück, doch nach einem schwierigen Jahr ist er abermals in die Moto2 zurückgekehrt, um sich den Moto2-Titel erneut zu holen.

Zeitgleich mit Elías’ 200. Start steht für Bradley Smith von Tech 3 Racing der 100. Grand-Prix-Start an. Im Alter von 21  Jahren und 174 Tagen avanciert er damit zum jüngsten britischen Piloten, der jemals diese Marke erreicht hat, und liegt somit insgesamt an dritter Stelle hinter Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing – MotoGP) und Sandro Cortese (Red Bull KTM Ajo – Moto3™). Smith gab seinen Grand-Prix-Einstand mit fünfzehn Jahren in der 125-ccm-Klasse beim Auftaktrennen der Rennsaison 2006 in Jerez. Er absolvierte 80 Starts in der 125-ccm-Klasse, bevor er zu Beginn des vergangenen Jahres in die Moto2 aufrückte.

Beide Piloten haben bislang nicht so abgeschnitten, wie sie es zu Beginn der Saison erhofft hatten. In den ersten drei Rennen erzielte Smith den neunten, elften und zehnten Platz, während Elías auf Platz 13, Platz 9 und Platz 7 fuhr. Im Sattel des hauseigenen Mistral-610-Chassis dürfte Smith an diesem Wochenende jedoch Auftrieb erhalten, denn Le Mans ist die Heimstrecke des Teams. Elías hingegen hat vergangenen Freitag auf der Rennstrecke in Albacete einen privaten Test ausgeführt, um die Abstimmung seiner Suter zu optimieren.

Elías und Smith liegen in der Gesamtwertung gegenwärtig an achter bzw. neunter Stelle, wobei Elías in der Meisterschaft mit nur einem Punkt Vorsprung führt.

Tags:
Moto2, 2012, Bradley Smith, Toni Elias

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›