Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viñales gibt Tempo bei erstem freiem Training in Le Mans vor

Bei der vierten Etappe der Moto3™-Meisterschaft beim Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans war Maverick Viñales von Blusens Avintia der Tempomacher im ersten freien Training, dicht gefolgt von Miguel Oliveira von Estrella Galicia 0,0.

In einer Sitzung, die zwar bei kühlen Temperaturen, aber bei Trockenheit stattfand, fuhr Viñales mit 1:45,437 eine schnellste Zeit vor Oliveira, der gerade einmal einen Rückstand von etwas mehr als einer Zehntelsekunde hatte. Der in der Gesamtwertung der Meisterschaft führende Sandro Cortese von Red Bull KTM Ajo verbuchte die drittschnellste Zeit von 1:45,651.

Dem Führungstrio folgte an vierter Stelle Romano Fenati von Team Italia FMI, der bei dieser Runde eine Wiedergutmachung für seinen vorzeitigen Rennabbruch (DNF) im vergangenen Rennen in Estoril ins Ziel fassen wird. Auf den fünften Platz fuhr Efrén Vázquez von JHK T-Shirt Laglisse, während Corteses Teamkollege Danny Kent mit etwas weniger als 1,5 Sekunden Rücktstand auf die Führung Platz sechs einnahm.

Position sieben ging an Luis Salom von RW Racing GP und Zulfahmi Khairuddin von AirAsia-SIC-Ajo fuhr auf Platz acht. Das Duo hatte im vergangenen Rennen in Estoril ein ganz hervorragendes Duell um den dritten Platz auf dem Podium ausgefochten, das Salom letztendlich zu seinen Gunsten hatte entscheiden können, aber der junge Malaysier dürfte äußerst entschlossen sein, seinem Rivalen dieses Wochenende ein Schnippchen zu schlagen. Die Gruppe der Top Ten wird ergänzt durch den einheimischen Fahrer Alexis Masbou von Caretta Technology und Oliveiras Teamkollegen Álex Rins.

Das erste freie Training verlief überwiegend ohne Zwischenfälle; lediglich Danny Webb von Mahindra Racing machte in der Anfangsphase einen kurzen Ausflug ins Kiesbett.

Tags:
Moto3, 2012, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›