Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Crutchlow setzt Maßstab bei nassem Warm-up in Le Mans

Crutchlow setzt Maßstab bei nassem Warm-up in Le Mans

Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3 lieferte beim heutigen Warm-up am Vormittag vor dem Monster Energy Grand Prix de France in Le Mans eine famose Leistung, mit der er die zeitliche Vorgabe für das Rennen am Nachmittag definierte, das aller Voraussicht nach bei Regen stattfinden wird.

Der britische Pilot kam direkt zu Beginn der Aufwärmphase zu Sturz, was ihn jedoch scheinbar höchst unbeeindruckt ließ, denn letztendlich lieferte er eine Rundenzeit von 1:46,095, mit der er den amtierenden Weltmeister Casey Stoner von Repsol Honda Team, der etwas unter einem Zehntel langsamer war, auf den zweiten Platz verwies. Man hätte meinen können, dass es Valentino Rossi von Ducati Team gelingen würde, den dritten Platz zu belegen, nachdem er im Regen Ansätze seiner früheren Form hatte durchblicken lassen, jedoch war es Stoners Teamkollege und Polefahrer Dani Pedrosa, der sich in den letzten Sekunden noch selbst auf den dritten Platz schieben konnte.

Abgesehen von Crutchlow kam in diesem Warm-up nur noch Yonny Hernández von Avintia Blusens zu Sturz, nachdem er die Kontrolle über die Front seiner BQR-FTR-Maschine verloren hatte. Nach den eigentlich für das gesamte Wochenende prophezeiten Niederschlägen spürten die Fahrer erstmals tatsächlich Regenbedingungen am eigenen Leib und mussten sich in einem mit 20 Minuten mehr als knappen Zeitfenster die für sie korrekte Regenabstimmung für das Rennen erarbeiten.

Tags:
MotoGP, 2012, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›