Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Großartiger Start für Lorenzo in Katalonien

Großartiger Start für Lorenzo in Katalonien

Lokalheld Jorge Lorenzo hat heute einen rasanten Start zum Großen Preis von Katalonien geliefert und von Anfang an im zweiten freien Training des Tages dominiert.

Der Yamaha Factory Racing-Pilot blieb als Einziger über einen Großteil der Sitzung unter der Zeitmarke von 1:43. Er wurde vorübergehend von der Führung verdrängt, als gegen Ende des Trainings mehrere schnelle Runden in rascher Folge abgeleistet wurden, konnte sie sie aber rasch mit einer sagenhaften Zeit von 1:42,099 und mit deutlichen 0,207 Sekunden Vorsprung zurückerobern.

Teamkollege Ben Spies hatte heute offensichtlich Spaß auf dem Circuit de Catalunya. Er konnte vom ersten zum zweiten freien Training an Geschwindigkeit zulegen und war der erste Pilot, der Lorenzos Führungsposition im zweiten Training in Gefahr brachte und der zweite, der die Zeitmarke von 1:43 zu unterbieten wusste. Mit einer konstanten Pace konnte sich der Texaner am Ende des Trainingstages in den kombinierten Zeiten mit einer schnellsten Runde von 1:42,802 auf Platz sieben behaupten.

Jorge Lorenzo:

„Das Gefühl heute ist gut, heute morgen hatten wir zwei Zehntel Rückstand auf Casey und heute nachmittag hatten wir von Anfang an die Führungsposition. Wir haben den harten Hinterreifen ausprobiert, der für diese Strecke extrem wichtig ist, weil er für das Rennen am Sonntag eine echte Option darstellt. Einige kleinere Details müssen wir noch verbessern, insbesondere das Bremsen, weil wir die Kurven mit sehr hoher Geschwindigkeit erreichen, aber generell sind wir in guter Form. Dieses Rennen hier so nah bei meinem Zuhause ist ein besonderes für mich, und für die Fans, die gekommen sind, um mich zu sehen, will ich wirklich um das Podium kämpfen und um den Sieg."

Ben Spies:

„Ich bin froh, es war ein guter Tag. Wir haben keine Wahnsinnsleistung erbracht, konnten aber anständige Zeiten fahren und haben uns auf dem Motorrad wohl gefühlt. Ich glaube, dass wir für morgen Einiges herausgefunden haben, um das Motorrad ganz schön zu verbessern. Ich weiß, was ich von dem Motorrad erwarte; wir benötigen einfach ein etwas anderes Setup. Die Maschine läuft wirklich gut und das Team leistet gute Arbeit, wir müssen einfach nur die Abstimmung ein wenig verbessern, damit ich das Bike mehr pushen kann."

Teammanager Wilco Zeelenberg:

„Eine sehr gute Session heute Nachmittag. Es läuft noch nicht perfekt, wie haben etwas Probleme mit dem Bremsen und müssen daran arbeiten, dass das Motorrad am Ende der Geraden besser verzögert. Insgesamt sind wir sehr glücklich mit unserer Position – Platz 1 ist immer schön. So weit freuen wir uns ziemlich, wir werden jetzt an Verbesserungen für morgen arbeiten."

Teamdirektor Massimo Meregalli:

„Heute war ein guter Start für beide Fahrer. Jorge führt; er hat ganz klar die Geschwindigkeit und eine gute Basisabstimmung. Bei Ben sind wir zufrieden, weil er ab dem Vormittag von Anfang gepusht hat. Seine Vorgehensweise ist wirklich gut, also werden wir abwarten, was wir morgen leisten können. Wir müssen noch einige Einstellungen anpassen, aber insgesamt sieht es gut aus."

Tags:
MotoGP, 2012, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Jorge Lorenzo, Ben Spies, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›