Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Neukirchner: Kleine Schritte in die richtige Richtung

Neukirchner: Kleine Schritte in die richtige Richtung

Max Neukirchner erkämpfte sich vergangenen Sonntag vor den Toren Barcelonas den 17. Platz.


Gleich in der ersten Kurve beim Gran Premi Aperol de Catalunya verlor Max Neukirchner unverschuldet einige Positionen, konnte aber mit einem tollen Rennspeed Platz für Platz zurückerobern. Der letztlich 17. Rang ist für die Mannschaft von Kiefer Racing ein weiterer Schritt in Richtung Punkteränge.

Durch die Kollision von drei anderen Fahrern wurde Max aufgehalten und musste sich vom Ende des Feldes nach vorne kämpfen. Dies tat er mit Bravour und fuhr dabei ähnliche Rundenzeiten wie die Piloten an der Spitze des Feldes. Der 17. Platz war am Ende zwar knapp hinter den Punkterängen, aber Max zeigte, dass er auch im Trockenen mithalten kann und ist für die nächsten Rennen zuversichtlich.

Max Neukirchner

"Ich hatte einen sehr guten Start, doch leider gab es in der ersten Kurve eine Rempelei und ich musste ausweichen. Mike Di Meglio kam direkt vor meinem Motorrad quer, ich musste aufrichten und bin dort, glaube ich, als Letzter in die zweite Kurve eingebogen. Das war natürlich sehr schade, weil ich einen sehr guten Rhythmus hatte und auch schnell aufholen konnte. Mit meiner Rennpace wäre es vielleicht auch möglich gewesen, heute ein paar Punkte mitzunehmen. Ich bin trotzdem glücklich, wenn ich auch noch bei weitem nicht dort bin wo ich hin möchte. Wir machen kleine Schritte und versuchen, damit nach vorne zu kommen."

Stefan Kiefer, Teammanager

"Der 17. Platz ist ein achtbares Ergebnis, damit sind wir absolut zufrieden. Auf dieses Resultat können wir für die nächsten Rennen aufbauen und dann sind vielleicht auch im Trockenen mal wieder ein paar Punkte drin."

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Kiefer Racing.

Tags:
Moto2, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›