Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das Ducati Team ist bereit für Silverstone

Das Ducati Team ist bereit für Silverstone

Nach zwei Tagen harter Arbeit während der Tests in Barcelona und Aragón in der vergangenen Woche, ist das Ducati Team bereit für die sechste Station der MotoGP™ Motorradweltmeisterschaft, den Hertz Grand Prix von Großbritannien.

Der Grand Prix von Silverstone ist einer der interessantesten und spannendsten im Rennkalender. Letztes Jahr fuhr Valentino Rossi das erste Mal ein Rennen auf der kniffligen britischen Strecke, und obwohl er damals kein optimales Setup gefunden hatte, erreichte er den sechsten Platz. Je näher das Rennen auf dem Silverstone Circuit rückt, desto mehr hofft der Italiener, dass er sein gutes Gefühl, das er seit Spanien hat, mitnehmen kann.

Nicky Hayden, der die letzten beiden Jahre in Silverstone jeweils den vierten Platz belegte und 2011 die schnellste Rennrunde im Rennen fuhr, hofft, dass er das Pech, das ihn in den vergangenen beiden Läufen verfolgte, abschütteln kann.

Valentino Rossi

“Ich habe in Silverstone im Vergleich zu den anderen Fahrern einen ‘Nachteil’, da ich das erste Jahr auf der Strecke verpasst hatte, daher muss ich so viel wie möglich während der Trainingssitzungen fahren, um die Strecke besser zu verstehen, denn letztes Jahr war es ziemlich schwierig hier. Beim Aragón-Test vergangene Woche haben wir ein paar Kleinigkeiten mit der Elektronik gefunden und haben ein wenig an den Einstellungen gearbeitet. Jetzt werden wir sehen, wie es in England funktioniert. Ich hoffe, ich werde in der Lage sein, gut zu fahren. Und ich hoffe, dass wir ein gutes Setup finden und dass wir auf dem selben Niveau im Trockenen sein können, wie wir es im Barcelona-GP waren, auch wenn unsere Chancen im Regen besser sind.”

Nicky Hayden

“Es ist aufregend, nach Silverstone zu kommen. Wir waren jetzt zwei Jahre hier, aber jedes Mal ist es etwas anders, mit neuem Belag oder verändertem Boxenkomplex, deshalb ist es fast so, als käme man auf eine neue Strecke. Bei den langen Runden musst du wirklich jede trockene Minute ausnutzen, um ein gutes Setup zu finden, da die Sessions sehr schnell vergehen. Es gibt so viele unterschiedliche Ecken, daher ist es wichtig, die richtige Elektronikeinstellung für alle Sektoren zu wählen. Ich würde sagen, die Elektronik spielt hier eine größere Rolle als auf anderen Strecken. Der Kurs ist schnell und offen, mit ultraschnellen Kurven, und das gefällt mir. Die letzten paar Rennen waren nicht so toll, aber wir müssen einfach am Ball bleiben und versuchen, einen Schritt nach vorn zu tun. Es wird nicht einfach werden, aber ich freue mich auf das Wochenende.”

Vittoriano Guareschi, Team Manager

“Letztes Jahr war das Silverstone-Wochenende sehr anspruchsvoll, auch wenn wir am Ende ein ordentliches Ergebnis, mit Nicky auf Platz vier und Vale auf Platz sechs, vorweisen konnten. Wir kommen von einem Grand Prix, auf den zwei Testtage folgten, bei denen wir einen kleinen Fortschritt zu verzeichnen hatten. Unser Ziel ist es, uns weiter zu verbessern und zu versuchen, die Einstellungen, die wir für die GP12 gefunden haben, auf diese schnelle, schwierige Strecke zu übertragen.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Ducati Team.

Tags:
MotoGP, 2012, HERTZ BRITISH GRAND PRIX, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›