Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sensationeller Sieg für Espargaró in Silverstone

Sensationeller Sieg für Espargaró in Silverstone

In einem spannenden Moto2™-Rennen konnte Pol Espargaró von Pons 40 HP Tuenti den Sieg im Hertz British Grand Prix für sich entscheiden, vor Lokalmatador Scott Redding und Marc Márquez.

Im als trocken erklärten Rennen waren es Bradley Smith von Tech 3 Racing und Scott Redding von Marc VDS Racing Team, die nach dem Start die Führung übernahmen. In den ersten zwei Rennen waren es die zwei Heimfavoriten, die um den ersten Platz kämpften. Doch bei 16 noch zu fahrenden Runden ging die Verfolgergruppe mit Espargaró, Speed Master-Pilot Andrea Iannone und Marc Márquez von Team CatalunyaCaixa Repsol an Smith vorbei und machten dem Führenden Redding Druck.

Währenddessen wurde Johann Zarco von JiR Moto2 vom Pech eingeholt, als er stürzte und das Rennen frühzeitig beenden musste. 14 Runden vor Schluss übernahm eine Gruppe von sieben Fahrern die Führung. Neben Redding, Espargaró, Iannone, Márquez und Smith waren das außerdem Simone Corsi von Came IodaRacing Project und Claudio Corti von Italtrans Racing Team. Tom Lüthi von Interwetten-Paddock führte dahinter die Gruppe im Kampf um Position acht an.

Zwei Runden später schien es, dass Redding und Espargaró einen leichten Vorteil an der Spitze herausfahren konnten, als Iannone und Márquez in einen aufregenden Kampf um den letzten Platz auf dem Podium verwickelt waren. Doch nur eine Runde später ging Espargaró an Redding vorbei, um die Führung zu übernehmen, als gleichzeitig Iannone die Situation ausnutzte und ebenfalls an dem Briten vorbeirutschte und Platz zwei übernahm. Doch an Reddings Hinterrad klebte bereits Márquez und Corsi, der mittlerweile aufgeholt hatte.

Espargarós Teamkollege Axel Pons stürzte 10 Runden vor Schluss und beendete damit ein enttäuschendes Wochenende. Einen Umlauf später ging Márquez aus dem Windschatten an Redding vorbei und verdrängte den Briten auf den vierten Platz. Allerdings war es Espargaró, der die Gunst der Stunde nutzte und eine kleine Lücke an der Spitze herausfahren konnte.

Doch Márquez wollte nicht darauf warten, dass sein spanischer Rivale davonfahren kann und überholte sieben Runden vor Schluss Andrea Iannone, auf den auch Redding Druck machte. Eine Runde später ging Redding wieder an Márquez vorbei, während Corsi Iannone überholte. Doch es dauerte nur zwei Runden bis Iannone auf der Start-Ziel-Geraden erneut an seinem Landsmann vorbeizog. Inzwischen wurde das Gerangel um Platz zwei zwischen Redding und Márquez aggressiver und die zwei Rivalen wechselten sich in den letzten Runden ständig ab und tauschten die Positionen. In der letzten Runde war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Beiden, in dem Redding den Spanier kurz vorm Überqueren der Ziellinie nach hinten verdrängen konnte, ganz zur Freude seines Heimpublikums.

Am Ende war es Espargaró, der die Zielflagge als Erster zu sehen bekam und damit seinen zweiten Saisonsieg für sich entschied. Redding und Márquez besetzten die übrigen Podiumsplätze auf zwei und drei. Dahinter folgten Andrea Iannone, Simone Corsi, Claudio Corti, Bradley Smith, Tom Lüthi, Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegerter and Reddings Teamkollege Mika Kallio.

Max Neukirchner von Kiefer Racing kämpfte sich im Rennen bis auf Platz 17 vor.

Tags:
Moto2, 2012, HERTZ BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›