Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cortese schnappt sich Poleposition in Assen

Sandro Cortese von Red Bull KTM Ajo schnappt sich im Qualifying zum Iveco TT Assen seine dritte Pole des Jahres vor Teamkollege Danny Kent und Niccolò Antonelli.

In einem spannenden Moto3™-Qualifying für das sechste Rennen des Jahres, fuhr Sandro Cortese in seiner letzten Runde eine Zeit von 1:43,645 und ließ damit Teamkollege Danny Kent auf Platz zwei mit zwei Zehntel Abstand hinter sich. Damit qualifizierte sich der Brite erstmals in seiner GP-Karriere für die erste Startreihe. Genau wie Niccolò Antonelli von San Carlo Gresini Moto3, der mit einer schnellen letzten Runde Héctor Faubel von Bankia Aspar Team vom dritten Platz und damit aus der ersten Startreihe verdrängte.

Auf Platz vier qualifizierte sich Niklas Ajo von TT Motion Events Racing für die zweite Startreihe vor WM-Leader Maverick Viñales von Blusens Avintia, dem fünf Zehntel zu seinem deutschen Rivalen fehlten.

Alexis Masbou von Caretta Technology, der diesen Nachmittag eine weitere solide Leistung zeigte, führt die dritte Startreihe an vor Miguel Oliveira von Estrella Galicia 0,0 und Jakub Kornfeil von Redox-Ongetta-Centro Seta, der zu Beginn der Qualifikationssession an der Spitze mitgemischt hatte.

WM-Dritter Luis Salom von RW Racing GP schaffte es mit sieben Zehntel Abstand zu Cortese noch in die Top-10. Er hofft, einige Setup-Probleme beheben zu können, die sein Qualifying leicht behinderten.

Louis Rossi vom deutschen Team Racing Team Germany, der den ersten Teil des Qualifyings anführte, qualifizierte sich hinter Salom und Alberto Moncayo von Bankia Aspar Team noch für die vierte Startreihe.

IodaRacing Project-Pilot Jonas Folger konnte nicht am Qualifying teilnehmen, da sein Team mechanische Probleme nicht rechtzeitig lösen konnte und weswegen er bereits das dritte freie Training am Morgen verpasste. Efrén Vázquez von JHK T-Shirt Laglisse stürzte 15 Minuten vor Schluss heftig, konnte aber später für wenige Minuten ins Geschehen zurückkehren und sich für Startplatz 24 qualifizieren.

Toni Finsterbusch von Cresto Guide MZ Racing, der an diesem Wochenende eine Verbesserung verzeichnet, belegte vor Vazquez Startplatz 23 und Marcel Schrötter von Mahindra Racing mit anhaltenden technischen Problemen Startplatz 30.

Tags:
Moto3, 2012, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›