Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista nach Kollision mit Lorenzo bestraft

Bautista nach Kollision mit Lorenzo bestraft

Álvaro Bautista von San Carlo Honda Gresini muss nach der Kollision mit Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo im Iveco TT Assen beim Großen Preis von Deutschland, der nächste Woche auf dem Sachsenring stattfindet, aus der letzten Startreihe ins Rennen gehen.

Bautista versuchte, einen Blitzstart hinzulegen, ging aber zu waghalsig in die erste Kurve und traf mit seinem Motorrad die Yamaha von Lorenzo. Beide landeten infolgedessen im Kiesbett, nicht in der Lage, ins Rennen zurückzukehren. Glücklicherweise blieben beide Fahrer bei dem Vorfall unverletzt.

Yamaha reichte unverzüglich Protest bei der Rennleitung ein, die dann entschied, Bautista zu bestrafen, indem der San Carlo-Pilot auf dem Sachsenring von der letzten Position aus ins Rennen starten muss. Das San Carlo Honda Gresini Team ging daraufhin in Berufung, aber die FIM-Kommissare bestätigten die Entscheidung der Rennleitung und machten diese dadurch endgültig. Das ist das zweite Jahr in Folge, dass Lorenzo auf der holländischen Strecke von einem anderen Fahrer ins Aus befördert wurde.

Tags:
MotoGP, 2012, IVECO TT ASSEN, Jorge Lorenzo, Alvaro Bautista, Yamaha Factory Racing, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›