Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa führt auch im zweiten freien Training auf dem Sachsenring

Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa bleibt an Tag eins der schnellste Mann der MotoGP™-Klasse, indem sich der Spanier im regnerischen zweiten freien Training erneut an die Spitze setzte. Lokalmatador Stefan Bradl fuhr in letzter Sekunde auf die zweite Position und verdrängte WM-Leader Jorge Lorenzo auf den dritten Platz.

Nach einem sintflutartigen Regenschauer kurz vor der zweiten freien Trainingssitzung der Königsklasse wagten sich die Fahrer nach 10 Minuten langsam auf die Strecke, um mit Regenreifen die Bedingungen zu testen. Ein paar Minuten später befand sich die Mehrheit der Fahrer auf der Strecke, um mit der Optimierung eines Regensetups zu beginnen. Erst gegen Ende des Trainings wurde es noch einmal hektisch, als sich die Sonne blicken ließ, zahlreiche Stellen dadurch abtrockneten und die Spitzenplatzierung nochmal neu entschieden wurden.

Am Ende war es Pedrosa, der mit den Bedingungen am besten zurechtkam und heute, nachdem er bereits im trockenen ersten Training der Schnellste war, zum zweiten Mal den ersten Platz belegte. Nicht einmal ein Zehntel dahinter sorgte Lokalmatador Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP, der von seinen heimischen Fans angefeuert wird, für eine Überraschung, als er sich in letzter Sekunde noch vor Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo auf den zweiten Platz quetschte.

Pedrosas Repsol Honda-Teamkollege Casey Stoner wurde Vierter vor dem Ducati-Team-Piloten Valentino Rossi, der das nasse Training zu seinen Gunsten ausnutzte, und dessen Teamkollegen Nicky Hayden. Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3 und Teamgefährte Andrea Dovizioso beendeten das Training fünf Zehntel hinter Pedrosa auf den Plätzen acht und neun.

Lorenzos Teamkollege Ben Spies schaffte es mit seiner Werks-Yamaha auf den achten Platz, während Héctor Barbera von Pramac Racing Team die Top-10 komplett machte. Die Top-CRT-Platzierung ging an den Briten James Ellison von Paul Bird Motorsport, der an Bord seiner ART-Maschine den 12. Platz erreichte. Glücklicherweise stürzte keiner der Fahrer in der nassen Trainingssitzung, nur Avintia Blusens-Pilot Iván Silva musste gegen Ende der Sitzung einen heftigen Wackler auf seiner BQR-FTR-Maschine aussitzen.

Tags:
MotoGP, 2012, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›