Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aspar-Duo testet neues Chassis und Verkleidung in Mugello

Aspar-Duo testet neues Chassis und Verkleidung in Mugello

Das Power Electronics Aspar-Team nutzte den Ein-Tages-Test auf dem Mugello Circuit gestern, um eine neue Verkleidung und einen neuen Rahmen zu testen.

Neben einer neuen Verkleidung, testete Randy de Puniet auch neue Elektronik und beendete den Tag entsprechend zuversichtlich für das nächste Rennen in Laguna Seca. Teamkollege Aleix Espargaró bewertete ein neues Chassis, welches das Verhalten der Front verbessern soll. Nach 47 Runden, war der Katalane mit dem neuen Material mehr als zufrieden.

Aleix Espargaró

„Am Morgen haben wir ein neues Chassis probiert, das mehr Möglichkeiten für das Setup bietet. Am Ende des Tages waren wir sogar schneller als im Rennen einen Tag zuvor. Wir wollten mehr Optionen für die Front haben und ich denke, das haben wir gefunden, denn mein Gefühl am Kurveneingang war viel besser. Wir werden das neue Chassis weiterhin in Laguna Seca testen. Die Strecke ist völlig anders als die in Mugello und wir werden sehen, wie es dort funktioniert.”

Randy de Puniet

„Wir begannen den Tag mit neuen elektronischen Konfigurationen, die wir normalerweise nicht benutzen, und es ging gut. Ich glaube, wir haben mehrere Lösungen, die für Laguna Seca sehr positiv sein können, einer Strecke, die einige langsame Kurven hat. Ich habe das neue Chassis probiert, aber mein Gefühl war nicht so gut wie mit dem alten. Die Zeiten waren langsam, aber das kümmert uns nicht wirklich, denn wir waren hier, um eine Menge Dinge auszuprobieren, ohne auf die Uhr zu schauen."

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Power Electronics Aspar.

Tags:
MotoGP, 2012, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Randy de Puniet, Aleix Espargaro, Power Electronics Aspar

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›