Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Mugello MotoGP™ - Bridgestone Nachbesprechung mit Shinji Aoki

Shinji Aoki, Manager der Abteilung für Reifenentwicklung bei Bridgestone Motorsport, äußert sich zur Reifenperformance im Mugello-GP am vergangenen Wochenende.

Die Bedingungen für das Rennen waren gut - mit einer Asphalttemperatur von 49°C, und das zum ersten Mal seit Katar. Die Reifenwahl fiel zumeist auf den harten Slick für vorne und hinten. Nur sechs von 20 Fahrern wählten den weicheren Hinterreifen fürs Rennen.

Interview mit Shinji Aoki, Manager der Abteilung für Reifenentwicklung bei Bridgestone Motorsport

Bridgestone stellte in Mugello zwei verschiedene Ausführungen des harten Slick-Hinterreifens zur Verfügung. Gab es einen Unterschied in der Leistung zwischen diesen beiden Optionen und welche war die bevorzugte Wahl für das Rennen?

„Neben unserer regulären Reifen-Zuteilung für Mugello entschieden wir, jeden Fahrer mit vier speziellen Ausführungen eines harten Slick-Hinterreifens als Vorsichtmaßnahme bei sehr heißen Temperaturen zu versorgen. Das war das erste Mal, dass wir diese spezielle Konstruktion Hinterreifen angeboten haben, auch wenn wir diese auf anderen Strecken, wie auf dem Sachsenring und Phillip Island bereitstellen. Im Vergleich zu dem regulären Hinterreifen, berichteten einige Fahrer von einer leichten Abnahme des Kanten-Grips mit dem speziell konstruierten Hinterreifen, aber der Gesamteindruck vom Reifen ist sehr ähnlich und es wurde kein signifikanter Leistungsunterschied angezeigt. Tatsächlich waren einige Fahrer in der Lage, bei langer Trainingszeit am Freitag und Samstag mit der speziellen Ausführung des harten Slick-Hinterreifens schnellere Rundenzeiten zu fahren als mit dem regulären Reifen. Weil die Asphalttemperaturen für das Rennen etwas niedriger waren als am Samstag, wählten die meisten Fahrer die härtere Mischung des Hinterreifens in der regulären Ausführung. Aber wären die Asphalttemperaturen für das Rennen wärmer gewesen, dann glaube ich, hätten sich mehr Fahrer auf Werksmaschinen für die spezielle Ausführung entschieden."

Sie stellten auch einen weichen Hinterreifen zur Verfügung und obwohl dieser weitestgehend im Qualifying eingesetzt wurde, entschieden sich nur sechs Fahrer für diese Option im Rennen. Was war der Grund dafür?

„Wie wir in dieser Saison bisher gesehen haben, sind die Bedingungen sehr variabel über die Rennwochenenden, somit muss unsere Reifen-Zuteilung für das Rennen einem breiten Spektrum von Temperaturen und Streckenbedingungen gerecht werden. Für die Werksmaschinen war der weiche Hinterreifen eine gute Option, um im Qualifying mit extra Grip auf Zeitenjagd zu gehen, aber da die Temperaturen in Mugello an diesem Wochenende ziemlich hoch waren - wie meistens - hätte der weichere Hinterreifen im Rennen vielleicht nicht die nötige Haltbarkeit geboten. Hätten allerdings unerwartet kühle Bedingungen in Mugello geherrscht, dann wäre die Entscheidung öfter für den weicheren Hinterreifen getroffen worden. Am Ende fühlten sich einige CRT-Piloten mit der Option wohl, denn mit geringerer Leistung und Pace lassen die CRT-Bikes im Vergleich zu den Werksmotorrädern weniger Kraft auf den Reifen wirken, dadurch wird die Haltbarkeit über die Renndistanz erhöht."

Alle Fahrer wählten für das Qualifying und das Rennen den härteren Vorderreifen. Welche Vorteile bietet diese Option gegenüber dem weicheren Slick?

„Weil in Mugello die Streckentemperaturen an diesem Wochenende recht warm waren, war der Bedarf an Warm-up-Leistung nicht so groß, so dass die weichere Mischung für den Vorderreifen kaum verwendet wurde. Stattdessen war der härtere Vorderreifen aufgrund seiner überlegenen Haltbarkeit und Stabilität beim Bremsen und in schnellen Kurven die logische Wahl für Fahrer im Qualifying und im Rennen."

Verfügbare Bridgestone Slick-Mischungen:
Vorn: Weich, Medium, Hart
Hinten: Medium, Hart* (asymmetrisch)

Verfügbare Bridgestone Regenreifen-Mischungen: Hart (hauptsächlich), Weich (alternativ)

*Die harte Mischung Slick-Hinterreifen war in regulärer und spezieller Ausführung an diesem Wochenende in Mugello erhältlich.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›