Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

San Carlo hofft auf positive Ergebnisse in Laguna Seca

San Carlo hofft auf positive Ergebnisse in Laguna Seca

Nach einem positiven Testtag in Mugello kommt das San Carlo Honda Gresini-Team mit neuem Selbstvertrauen in die Vereinigten Staaten, um am bevorstehenden Wochenende in Laguna Seca erneut anzugreifen.

Der Ein-Tages-Test am Montag der vergangenen Woche in Italien gab Álvaro Bautista die Möglichkeit, sein Gefühl für die Honda RC213V wieder aufzubauen, und hofft, dass er damit an diesem Wochenende auf der spektakulären Strecke in Kalifornien erneut angreifen kann. Auch für Michele Pirro war es ein positiver Test, denn er und seine Mannschaft konnten das technische Problem, das ihn in den letzten zwei Rennen zur frühen Aufgabe zwang, beheben.

Laguna Seca wird eine komplett neue Strecke für den Italiener sein, dennoch kann er es kaum erwarten, loszulegen und die einzigartige Atmosphäre der Westküste zu erleben, wo San Carlo Honda Gresini wieder unter den Spitzenreitern in der MotoGP™ mitkämpfen will.

Álvaro Bautista

„Mugello war ein schwieriges Wochenende für uns. Ich wollte beim Heimrennen meines Teams um jeden Preis eine gute Leistung vollbringen, besonders mit der neuen weißen Verkleidung, aber leider hatten wir einige Probleme mit dem harten Reifen, was uns daran hinderte, ein geeignetes Setup zu finden. Ich habe es nie geschafft, ein gutes Gefühl für das Motorrad zu bekommen, somit konnte ich nicht bis ans Limit gehen. Seit ich zurück zu Hause war, habe ich sehr an meiner körperlichen Fitness gearbeitet und bin nach Albacete gefahren, um mir das Rennen der Spanischen Meisterschaft anzuschauen. Jetzt möchte ich die Pace und das Gefühl fürs Motorrad, wie ich es vor Mugello hatte, wiederfinden. Es wäre schön, ein „normales" Wochenende zu haben, so dass wir unser Leistungsvermögen maximieren können und wieder so konkurrenzfähig sind, wie in den letzten paar Rennen. Ein gutes Ergebnis würde uns für die nächsten Wochen stärken und würde endlich einige schlechte Erinnerungen von mir an Laguna Seca begraben, denn ich habe es dort bis jetzt in noch keinem Rennen ins Ziel geschafft. Laguna Seca ist eine schwierige Strecke mit dramatischen Höhenunterschieden und blinde Ecken, wo du den Weg vorahnen musst, um die beste Linie zu erwischen. Ein gutes Setup ist wichtig, sonst wird es auf der Strecke sehr viel schwieriger."

Michele Pirro

„Ich ärgere mich immer noch über den Ausfall in meinem Heimrennen in Mugello, was es zu einer doppelten Enttäuschung für mich, die Fans und die Sponsoren machte. Leider ist das immer noch ein neues Motorrad und solche Dinge können von Zeit zu Zeit passieren. Während des Tests am Montag haben wir das Problem gelöst und können jetzt mit einem besseren Gefühl nach Laguna gehen und versuchen, dort einen guten Job zu machen. Seit dem letzten Rennen habe ich drei Tage in der Kaserne verbracht, um meine Polizei-Ausbildung fortzusetzen, habe aber auch mein persönliches Fitness-Programm aufrecht erhalten, um für die sehr anspruchsvolle Strecke bereit zu sein. Ich war noch nie in Laguna Seca, aber ich weiß, dass es eine spektakuläre Strecke ist. Ich bin auf die berühmte "Corkscrew" neugierig - mir wurde gesagt, das sie fantastisch sei. Ich kann es kaum erwarten, auf die Strecke zu fahren, ich fühle mich fit und bin fest entschlossen, ein gutes Ergebnis zu holen."

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von San Carlo Honda Gresini.

Tags:
MotoGP, 2012, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Michele Pirro, Alvaro Bautista, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›