Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Top-Ten-Platzierung für Abraham nach Rückkehr von Verletzung

Cardion AB Racing-Pilot Karel Abraham markierte seine lang erwartete Rückkehr von einer Handverletzung mit einem Top-Ten-Finish beim Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca am letzten Wochenende.

Nachdem er die Rennen von Silverstone, Assen, Sachsenring und Mugello aufgrund einer Handverletzung, die er sich beim Test in Katalonien zuzog, verpasste, zeigte der Tscheche, immer noch mit leichten Beschwerden, eine solide Leistung und beendete das Rennen in Amerika auf Platz zehn. Er ist zwar nicht glücklich, dass er von Aleix Espargaró auf einem CRT-Bike geschlagen wurde, ist aber zufrieden mit der Tatsache, die Renndistanz durchgehalten zu haben.

Karel Abraham

„Dieses Mal lief der Start gut, aber ich hing von Anfang an hinter Hernandez fest. Ich wusste ich hatte das Zeug, ihn zu überholen, aber ich habe es nicht geschafft. Ironischerweise war er in der Lage, auf der Geraden zu entkommen, obwohl er mit einem CRT-Bike unterwegs war. Nachdem ich an ihm vorbeigezogen war, konnte ich etwas Abstand gewinnen. Ich habe versucht, zu Espargaró aufzuholen, aber leider konnte ich ihn nicht überholen. Ein paar Runden vor Ende des Rennens stürzte Valentino Rossi und es lagen ein paar Kieselsteine auf der Fahrbahn. Ich war kurzzeitig überrumpelt und Espargaró hat das ausgenutzt. Es hatte keinen Sinn, ihn um jeden Preis zu überholen. Das Wichtigste ist jetzt, mit guten Ergebnissen Punkte zu sammeln. Die Hand schmerzt viel mehr nach dem Wochenende, aber bis zum nächsten Rennen sind es drei Wochen, was für eine vollständige Genesung reichen sollte. Es hält mich nicht länger auf.“

Tags:
MotoGP, 2012, Karel Abraham, Cardion AB Motoracing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›