Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha - volle Konzentration auf Indianapolis Grand Prix

Nach einer wohlverdienten zweiwöchigen Pause, geht es für das MotoGP™-Fahrerlager in dieser Woche wieder zurück über den Atlantik für das zweite der beiden USA-Rennen, den Indianapolis Grand Prix am Sonntag, den 19. August.

Der legendäre Indianapolis Motor Speedway beinhaltet gute Erinnerungen für den derzeit WM-Führenden Jorge Lorenzo - der vierte Platz im Jahr 2011 war das einzige Jahr, in dem er in der Königsklasse auf der amerikanischen Strecke nicht auf dem Podium stand. 2009 gewann er auf brillante Art und Weise, ein Sieg, den nur wenige Fans vergessen haben werden, da er im Rennen einen speziellen ‘Captain America’-Helm trug.

Teamkollege Ben Spies war schon immer stark vor heimischem Publikum. Er schnappte sich 2010 die Pole-Position, welche er mit einem zweiten Platz in das erste MotoGP-Podium seiner Karriere umwandeln konnte. 2011 sah ein weiteres atemberaubendes Rennen, als Spies Teamkollege Lorenzo überholte, um sich Platz drei auf dem Podium zu sichern.

Jorge Lorenzo

„Ich genieße es wirklich, in Indy zu fahren und habe gute Erinnerungen an die Strecke, auf der ich 2008 und 2010 auf dem Podium stand und 2009 einen großartigen Sieg holte. Letztes Jahr hatte ich im Rennen wirklich Probleme mit dem Grip, ich hoffe, dass wir das in diesem Jahr verbessern können. Ich hatte eine schöne Pause, habe aber auch trainiert, um sicherzustellen, dass ich für das Wochenende fit bin!”

Ben Spies

„Es wird toll sein, wieder vor den heimischen Fans fahren zu können. Ich liebe es in Amerika Rennen zu fahren, die Stimmung ist immer genial. Indy ist eine Strecke, auf der wir gut zurecht kommen. Es ist eine ganz besondere Strecke, da ich hier mein erstes GP-Podium holte. Ich hoffe, wir können es auch im dritten Jahr in Folge hier aufs Podium schaffen!”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Racing.

Tags:
MotoGP, 2012, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›