Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet und Espargaró für Top-CRT-Schlacht gewappnet

De Puniet und Espargaró für Top-CRT-Schlacht gewappnet

Randy de Puniet und Aleix Espargaró besetzen im Gesamtklassement der Meisterschaft mit Punktegleichstand von 33 Punkten die Plätze 12 und 13 und bilden mit einem gewissen Abstand die Spitze der CRT-Piloten.

Die erste Hälfte der Saison war ein voller Erfolg für die Power Electronics Aspar Team-Fahrer, die zusammen acht Top-CRT-Platzierungen in zehn Rennen holten. Der Urlaub war zwar von kurzer Dauer, aber es war lang genug für beide Fahrer, um die Batterien wieder aufzuladen und sich für den zweiten Teil der Saison vorzubereiten.

Randy de Puniet

„Nach Laguna Seca habe ich ein paar Tage im Camp von Colin Edwards verbracht und hatte eine Menge Spaß. Wir sind ein paar Dirt Bikes und Motocross-Maschinen gefahren. Danach war ich mit ein paar Freunden auf den Bahamas. Es war ein schöner Urlaub mit viel Gelegenheit zum Entspannen, aber ich habe auch jeden Tag trainiert. Nun ist es an der Zeit, uns wieder auf den Rennsport zu konzentrieren. Der US-GP ist zwei Wochen her, daher freue ich mich, bald wieder auf dem Bike zu sitzen. Wir werden an unsere Arbeit anknüpfen und ich hoffe, dass ich diesmal etwas mehr Glück als im letzten Rennen habe, wo ich in der ersten Kurve von der Strecke gestoßen wurde. Indianapolis gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken. Es ist eine sehr trickreiche Strecke, aufgrund der Fahrbahnbeschichtung. Aber unser Ziel ist wie immer, als Top-CRT das Rennen zu beenden.“

Aleix Espargaró

„Die Pause kam zu einem günstigen Zeitpunkt für mich. Ich musste etwas abschalten und die Zeit verging wie im Flug, aber ich konnte Zeit zu Hause mit Familie und Freunden verbringen und am Strand entspannen. Ich habe auch meinen täglichen Trainingsplan beibehalten, um sicherzustellen, dass ich fit und hochmotiviert für Indianapolis bin. Die Meisterschaft ist lang und hart. Zum Glück sind die Dinge für uns in der ersten Saisonhälfte gut verlaufen, aber wir müssen weiterhin hart arbeiten. Mein Teamkollege ist ein sehr starker Gegner und wir haben derzeit Punktegleichstand, daher können wir es uns nicht leisten, für einen Moment die Konzentration zu verlieren, denn jedes Rennen verspricht ein ständiger Kampf zu sein. Ich mag Indianapolis. Mit dem Moto2-Bike hatte ich im letzten Jahr ein paar Probleme, denn ich bin viel gerutscht. Aber es ist eine spezielle Strecke und ich mag die Gerade, weil du einen Teil des berühmten Ovals fahren kannst.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Power Electronics Aspar.

Tags:
MotoGP, 2012, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Randy de Puniet, Aleix Espargaro, Power Electronics Aspar

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›