Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Spies glänzt am ersten Tag in Indianapolis

Lokalmatador Ben Spies war heute in den ersten Trainingssitzungen für den Indianapolis Grand Prix, der am Sonntag stattfindet, in glänzender Form unterwegs.

Der texanische Yamaha-Werkspilot war am Ende des Tages Zweitschnellster, 0,295 Sekunden hinter dem Führenden Dani Pedrosa und fast eine halbe Sekunde schneller als Teamkollege Jorge Lorenzo. Der Tag begann auf einer verschmutzten Strecke eher verhalten, doch am Nachmittag, als mehr frischer Gummi auf dem Asphalt war, begannen die Zeiten zu fallen.

Teamkollege Lorenzo hatte einen langsameren Start in den Tag, indem für ihn die Streckenbedingungen eine große Herausforderung auf der Suche nach konstanten Rundenzeiten war. Der WM-Führende legte am Nachmittag erheblich an Tempo zu und beendete den Tag schließlich hinter Spies auf Platz drei.

Ben Spies

„Die Strecke hat sich vom Morgen zum Nachmittag auf jeden Fall enorm verbessert. Das Motorrad hat wirklich gut funktioniert; wir haben ein paar kleine Änderungen vorgenommen und haben dann nur am Rennsetup gearbeitet. Wir verwendeten die ganze Zeit harte Reifen und konnten mit den Reifen unsere schnellste Zeit fahren und über viele Runden konstant sein, was zuversichtlich macht. Wir werden morgen die weicheren Reifen probieren, um zu sehen, ob wir für das Qualifying an Geschwindigkeit zulegen können. Aber unser Rennsetup ist gut.“

Jorge Lorenzo

„Wir waren heute Nachmittag besser als heute Morgen. Wir konnten zur Spitze näher aufholen. Ich hatte heute kein gutes Gefühl auf der Strecke, hoffentlich können wir das für morgen verbessern. Es ist schwierig für uns zu, ein geeignetes Setup für diese Strecke zu finden. Ich habe Probleme im Kurveneingang, wo ich nicht viel Grip zu haben scheine.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Racing.

Tags:
MotoGP, 2012, Jorge Lorenzo, Ben Spies, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›