Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP-Rookie Bradl beendet Indianapolis-GP auf Platz sechs

Der elfte Lauf der Saison auf dem legendären Indianapolis Motor Speedway war ein ereignisreiches Rennen, in dem Stefan Bradl in den ersten Runden an der Spitze mitkämpfte und schließlich am Ende den sechsten Platz für sich entschied.

Stefan Bradl erzielte gestern an seinem zweiten Tag auf dem Brickyard mit einer MotoGP-Maschine sein zweitbestes Qualifying-Ergebnis der Saison und startete hoffnungsvoll ins heutige Rennen, doch der Deutsche konnte sein beeindruckendes Tempo von gestern nicht wiederholen.

Stefan Bradl
„Ehrlich gesagt war es nicht unser bestes Rennen und ich bin ein wenig enttäuscht, weil wir stärker aussahen. Der sechste Platz ist keine Katastrophe, aber ich hatte ein bisschen mehr erwartet, in Anbetracht unserer Geschwindigkeit, die wir gestern im Qualifying hatten. Leider konnte ich in den Kurven, wo man im ersten Gang fährt, nicht genügend Druck aufbauen und verlor eine Menge Zeit in den Beschleunigungsbereichen. Ich habe versucht, im zweiten und dritten Sektor Zeit wieder gutzumachen, was zwar möglich war, aber nicht über die gesamte Renndistanz. Am Ende musste ich akzeptieren, dass wir heute nicht so stark sind, aber wir schlagen uns gut und konnten unsere sechste Position in der Weltmeisterschaft halten.“

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

Tags:
MotoGP, 2012, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›