Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Moto2™ macht in Tschechien Jagd auf Márquez

Die Moto2™ macht in Tschechien Jagd auf Márquez

Mit Team CatalunyaCaixa Repsol-Pilot Marc Márquez, der momentan unangefochten an der Spitze trohnt, ist die Moto2™-Klasse auf dem Weg auf die Rennstrecke von Brünn, wo am kommenden Wochenende der bwin Grand Prix von Tschechien abgehalten wird.

Nach einer dominanten Performance beim Indianapolis Grand Prix, hält Márquez nun einen 39-Punkte-Vorsprung auf seinen Verfolger, Pons 40 HP Tuenti-Pilot Pol Espargaró, der mit Sicherheit alles versuchen wird, um Punkte von seinem Landsmann zurückzufordern. Der Tabellenführer hat mit 22 Siegen nun auch seinen Status als der erfolgreichste Teenager in der GP-Klasse zementiert; einer mehr als Dani Pedrosa. Márquez und Espargaró, die im vergangenen Jahr in Brünn die Plätze zwei und sechs belegten, werden höchstwahrscheinlich die größte Herausforderung in Form von Speed Master-Pilot Andrea Iannone erwarten. Der Italiener hatte zwar ein paar Probleme am letzten Wochenende, bewies aber im letzten Jahr sein Potential, als er sich unaufhaltsam durch das Fahrerfeld pflügte, um sich einen beeindruckenden Sieg auf der tschechischen Strecke zu sichern.

Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi, der am vergangenen Wochenende ein für seine Verhältnisse enttäuschendes Rennen hatte, wird hoffen, dass er diese Woche wieder ums Podium kämpfen kann, um Iannone und Espargaró in der Weltmeisterschaftswertung einzuholen. Er wird jedoch in einem harten Wettbewerb mit Marc VDS Racing Team-Duo Scott Redding und Mika Kallio stehen, die beide nach ihrer Sommerpause in Topform unterwegs waren, wenn auch in der Schlussphase des letzten Rennens. Tech 3 Racing-Pilot Bradley Smith, der nächstes Jahr innerhalb seines Teams in die MotoGP™-Klasse aufsteigen wird, wird darauf hoffen, dass er dies mit ein paar mehr Punkten auf dem Konto tun kann und hätte sicher nichts gegen ein gutes Ergebnis in Brünn.

Dieser Plan könnte durch Blusens Avintia-Pilot Julián Simón durchkreuzt werden, der in Indianapolis sein erstes Podium seit über einem Jahr verzeichnete. Und obwohl er das letzte Rennen nicht beenden konnte, wird NGM Mobile Forward Racing-Pilot Alex de Angelis an der Spitze auch noch ein Wörtchen mitreden wollen, vor allem auf einer Strecke, wo er im vergangenen Jahr nur knapp das Podium verpasste. Ein Fahrer, der versuchen wird, sein Tempo das gesamte Rennen durchzuhalten, ist Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegerter, der in Indianapolis zu Beginn das Rennen anführte.

Tags:
Moto2, 2012, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›