Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger Schnellster im ersten freien Training in Brünn

Folger Schnellster im ersten freien Training in Brünn

Jonas Folger vom Mapfre Aspar Team Moto3 setzte sich im ersten freien Moto3™-Training zum bwin Grand Prix von Tschechien mit der schnellsten Runde an die Spitze vor Miguel Oliveira und Sandro Cortese.

Im ersten freien Training im Automotodrom Brno in Tschechien, das bei nahezu perfekten Bedingungen stattfand, überzeugte Jonas Folger, der sein erst zweites Rennwochenende für das Mapfre Aspar Team Moto3 auf einer Kalex-KTM bestreitet, mit einer Zeit von 2:10,271 und führte die Sitzung mit knapp 4 Zehntel an. Estrella Galicia 0,0-Pilot Miguel Oliveira stürmte mit einer letzten schnellen Runde auf den zweiten Platz und verdrängte damit WM-Leader, Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese auf den dritten Platz.

Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales wurde knapp eine halbe Sekunde hinter Folger Vierter. Der Spanier wird hoffen, in Brünn seinen Sturz im letzten Rennen in Indianapolis wieder gutzumachen. Platz fünf am Morgen ging an Corteses Teamkollegen Danny Kent. Der junge Brite konnte die Sitzung nicht bis zum Schluss fahren, da er 10 Minuten vor Schluss stürzte. Er blieb zum Glück unverletzt. Oliveiras Teamkollegen Alex Rins belegte nur knapp sieben Zehntel hinter der Spitze Platz sechs.

Team Italia FMI-Pilot Alessandro Tonucci beendete das erste Training auf einem guten siebten Platz. Nur knapp ein Hundertstel hinter ihm folgte Lokalmatador Jakub Kornfeil, der mit Sicherheit alles geben wird, um vor seinem Heimpublikum eine gute Leistung abzuliefern. Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi und AirAsia-Sic-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin machten die Top-10 komplett.

Neben Kents Sturz gab es heute Morgen auf der tschechischen Strecke weitere Stürze zu verzeichnen. Mahindra Racing-Pilot Ricardo Moretti stürzte mit Andalucia JHK T-Shirt Laglisse-Pilot Alberto Moncayo, während Caretta Technology-Ersatzfahrer Michael Ruben Rinaldi von der Strecke rutschte, genau wie Technomag-CIP-TSR-Pilot Alan Techer. Moretti begab sich ins Medical Center wegen Schmerzen in seiner Brust. Dort wurde festgestellt, dass er sich die sechste und siebte Rippe gebrochen hat, während Techer bei seinem Sturz eine Gehirnerschütterung davontrug. Beide Pilot wurden für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

MZ-Racing-Pilot Toni Finsterbusch beendete die erste Ausfahrt in Brünn auf Platz 20 und Wildcard-Pilot Luca Grünwald vom Freudenberg Racing Team belegte Rang 24.

Tags:
Moto3, 2012, bwin GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›