Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi von Testtag in Brünn begeistert

Capirossi von Testtag in Brünn begeistert

MotoGP™-Sicherheitsbeauftragter Loris Capirossi, langjähriger ehemaliger MotoGP™-Pilot, war am Montags-Test in Brünn zurück auf der Strecke, um ein Gefühl für die aktuellen Maschinen und Reifen zu bekommen.

Ein großer Part von Capirossis Arbeit besteht darin, mit allen Piloten im MotoGP™-Fahrerlager in Bezug auf die Sicherheit in Verbindung zu stehen, sei es im Zusammenhang mit dem Motorrad, der Strecke, der Reifen, etc. Aus diesem Grund schwang sich der Italiener am Montag zurück in den Motorradsattel und fuhr einige Runden mit dem RC213V Prototyp und der FTR-Honda-CRT-Maschine von San Carlo Honda Gresini, der Suter-BMW von NGM Mobile-Forward Racing und der BQR-FTR von Avintia Blusens.

Während seinem Test war er mit dem Leistungsniveau aller CRTs zufrieden, und fühlte, dass das Potenzial sicherlich vorhanden ist. Sein größtes Lob galt aber Bridgestone und der drastischen Verbesserung in der Aufwärm-Leistung ihrer Reifen - eines der großen Probleme im letzten Jahr.

Loris Capirossi

„Zunächst einmal möchte ich mich bei allen, die mir die tolle Gelegenheit gaben, die Motorräder zu testen, bedanken. Es war ein fantastischer Tag mit vielen Spielzeugen. Ich begann meinen Test mit dem MotoGP-Motorrad von Honda, dem Bike von Gresini. Und es ist wirklich erstaunlich, weil ich noch nie eine Viertakt-Honda gefahren bin und nach einem Jahr ohne Fahrpraxis und ohne Training war es wirklich toll. Ich habe auch das BQR-Bike getestet, das Forward Racing-Bike und die Gresini-CRT. Und ich würde sagen, die Technologie von MotoGP ist auf einem wirklich hohen Niveau, aber auch die CRT-Bikes sind toll - schön zu fahren. Ich hatte eine Menge Spaß damit.“

„Ich möchte auch Bridgestone danke sagen. Sie haben über den Winter einen wirklich tollen Job gemacht, denn im vergangenen Jahr haben wir viel gearbeitet, um die Probleme, die wir in der Saison hatten, zu lösen. Und die diesjährigen Reifen sind viel besser in der Aufwärmleistung. Das ist sicherlich für alle Fahrer gut.”

„Diesen Test zu machen ist wirklich wichtig, denn wir arbeiten sehr hart an der Sicherheit und Carmelo [Ezpeleta] hat mir einen Test sehr nahe gelegt, um das Niveau der CRTs zu verstehen. Wir müssen weiter auf diese Weise arbeiten. Wir müssen die Regeln für neue Entwicklungen in der Zukunft verstehen. Es war ein großartiger Tag für mich. Die Yamaha MotoGP-Maschine konnte ich nicht testen, aber Yamaha hat mir versprochen, dass dazu noch Gelegenheit besteht, und ich hoffe, dass dies nicht das letzte Mal war, dass ich beim Testen dabei war.“

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›