Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Moto2™ führt Titelkampf in Misano weiter

Die Moto2™ führt Titelkampf in Misano weiter

Wenn Misano mit dem Gran Premio Aperol di San Marino e delle Riviera di Rimini zum 12. Rennen der Saison einlädt, steht das Moto2™-Fahrerfeld vor der riesigen Aufgabe, Jagd auf WM-Leader Team CatalunyaCaixa Repsol-Pilot Marc Márquez und dessen 48 Punkte Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung zu machen.

Einer, der mit Sicherheit mitmischen will, ist Speed Master-Pilot Andrea Iannone, der vor seinen heimischen Fans erneut beeindrucken wollen wird. Er beendete das Rennen 2011 auf dem dritten Platz und hat sein verpasstes Podium in Brünn wiedergutzumachen. Pons 40 HP Tuenti-Pilot Pol Espargaró allerdings ist derjenige, der seinem spanischen Rivalen im Kampf um den Titel derzeit am gefährlichsten werden kann. Nachdem er im letzten Rennen von der Pole-Position gestartet war, musste er sich am Ende mit Platz drei zufrieden geben.

Doch auch der WM-Dritte, Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi, der in Brünn nur ganz knapp den Sieg verpasste, wird hoffen, in Misano seinen zweiten Sieg des Jahres zu holen und Espargaró in der Meisterschaftswertung hinter sich zu lassen. Die Piloten vom Marc VDS Racing Team, Scott Redding und Mika Kallio, die derzeit Rang fünf und sechs in der Meisterschaft belegen, werden versuchen, ihr schwieriges Rennen von Brünn, welches Kallio auf dem siebten Platz beendete und bei dem Redding in der ersten Runde stürzte, diesmal ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Der einzig wahre Lokalmatador an diesem Wochenende ist San-Marinese, NGM Mobile Forward Racing-Pilot Alex de Angelis aus Rimini. Er fuhr im vergangenen Jahr nur knapp am Podium vorbei und wurde Vierter. Nach seiner soliden Leistung im letzten Rennen in Brünn gehört er an Bord seiner FTR-Maschine zweifellos zu den Favoriten auf dem Misano World Circuit. Andere FTR-Piloten, wie Came IodaRacing Project-Pilot Simone Corsi sowie Italtrans Racing Team-Pilot Claudio Corti, sind zwei weitere Italiener, die bereit sind, die Rangliste mit der Unterstützung ihrer lokalen Fans weiter nach oben zu klettern.

Tech 3 Racing-Pilot Bradley Smith, der in Misano in der kleinen Klasse bereits zweimal auf dem Podium stand und sich 2010 die Pole-Position sicherte, wird auf seiner Mistral 610 auch dieses Jahr ein gutes Ergebnis anvisieren. Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegerter führte das Rennen von Indianapolis kurzzeitig für ein paar Runden an. Für ihn gilt es, sein Tempo bis zum Rennende zu halten, um eventuell sein erstes Podium der Saison nach Hause zu holen. Genau wie Espargarós Teamkollege Esteve Rabat, der in diesem Jahr bereits dreimal knapp das Podium verpasste.

Kiefer Racing-Pilot Max Neukirchner, der sich bei einem Sturz im zweiten freien Training zum Brünn-GP verletzte, wird durch den Franzosen Mike Di Meglio ersetzt. Bei einer weiteren Untersuchung in Deutschland bei seinem Arzt Dr. Kupfer stellte sich heraus, dass der Sturz nicht nur einen, sondern zwei Brüche in der rechten Mittelhand nach sich zog. Daher verzichtet er auf den am kommenden Wochenende stattfindenden GP von San Marino in Misano. Di Meglio startete zuvor für das MZ Racing Team. MZ hat bisher noch keinen Ersatzfahrer benannt. Das Arguiñano Racing Team wird in Misano mit dem Südafrikaner Steven Odendaal als Ersatzfahrer für den verletzten Ricky Cardús an den Start gehen.

Tags:
Moto2, 2012, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›