Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Siméon beendet zweites nasses Training in Misano auf Platz eins

Siméon beendet zweites nasses Training in Misano auf Platz eins

Im zweiten freien Training für den Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera de Rimini in Misano sicherte sich Tech 3 Racing-Pilot Xavier Siméon mit der schnellsten Zeit Platz eins vor Claudio Corti und Andrea Iannone.

Nach der vorangegangen MotoGP™-Session, bei der weder wirklich nasse noch wirklich trockene Bedingungen herrschten, fand das zweite Training der Moto2™-Klasse bei Regen statt, sodass alle Piloten auf Regenreifen teilnehmen konnten. Der Belgier Siméon kam mit den regnerischen Bedingungen am besten zurecht und übernahm mit einer Zeit von 1:51,874 die Führung. Knapp dahinter folgte Lokalmatador Claudio Corti vom Italtrans Racing Team. Landsmann, Speed Master-Pilot Andrea Iannone hatte sich von seinem Sturz am Morgen gut erholt und beschloss die Session mit knapp vier Zehntel Abstand zur Spitze auf Platz drei.

JIR Moto2-Pilot Johann Zarco, der heute Morgen die schnellste Zeit verbuchte, stürzte Mitte der Trainingssession, seine Zeit sicherte ihm allerdings den vierten Rang. Sieben Minuten vor Schluss stürzte Marc VDS Racing Team-Pilot Mika Kallio nachdem er zuvor die fünftschnellste Zeit aufstellte. Der sechste Platz ging an Avintia Blusens-Pilot Julian Simon, der sich im Vergleich zum ersten Training deutlich verbessern konnte und das Training nur acht Zehntel hinter der Spitze beendete.

WM-Dritter, Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi beendete die Sitzung auf Platz sieben, dicht gefolgt von Marcel Schrötter auf seiner stark verbesserten Bimota. Der Deutsche bestreitet an diesem Wochenende erst sein drittes Rennen für das Desguaces La Torre SAG-Team in der Moto2-Klasse.Tech 3 Racing-Pilot Bradley Smith belegte Rang neun und verdrängte Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Jordi Torres um nur zwei Tausendstel auf den zehnten Platz.

Neben Zarco und Kallio stürzten heute Nachmittag auch Federal Oil Gresini Moto2-Pilot Gino Rea, QMMF Racing Team-Pilot Anthony West und Arguiñano Racing Team-Pilot Steven Odendaal. Glücklicherweise gab es keine ernsthaften Verletzungen.

Tags:
Moto2, 2012, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›