Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Crutchlow strebt Podium aus erster Startreihe an

Crutchlow strebt Podium aus erster Startreihe an

Cal Crutchlow ist zuversichtlich, dass er im morgigen GP Aperol di San Marino e Riviera di Rimini erneut ums Podium kämpfen kann, nachdem er seine Monster Yamaha Tech 3 Team-Maschine im Qualifying zum fünften Mal in diesem Jahr für die erste Startreihe qualifizierte.

Es sah so aus, als könne der Brite auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli seine erste MotoGP-Pole-Position erzielen, als zwei Minuten vor Schluss seine Bestzeit von 1:34,001 die Wertungsliste krönte. Das Spanische Duo Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo jedoch konnten ihre Zeiten am Ende einer spannenden Sitzung verbessern und sich die ersten beiden Plätze schnappen. Dennoch war Crutchlow in der Lage, seine siebte erste Startreihe 2012 für das Monster Yamaha Tech 3 Team zu sichern.

Die schwierigen Streckenbedingungen während der freien Trainingssessions verhinderten, dass Andrea Dovizioso für heute Nachmittag irgendwelche nützlichen Vorbereitungen treffen konnte. Trotzdem platzierte der Italiener seine YZR-M1 auf einer ermutigenden siebten Startposition.

Cal Crutchlow

„Ich bin wirklich glücklich, wieder in der ersten Reihe zu sein und ich freue mich besonders für meine Monster Yamaha Tech 3-Mannschaft, weil sie einen fantastischen Job gemacht haben und mir ein tolles Motorrad, trotz mangelnder Zeit auf der Strecke, zur Verfügung gestellt haben. Um ehrlich zu sein, habe ich mich ein wenig eingerostet gefühlt, nachdem wir durch das Wetter gestern einen ganzen Tag verloren haben. Brünn schien schon sehr lange her zu sein. Der Beginn der Sitzung war ziemlich schwierig und ich hatte Probleme mit dem Hinterrad-Grip. Ich sprach mit Jorge und er sagte, dass er auch Probleme hatte, Temperatur auf den Reifen zu bekommen. Doch danach entspannte sich die Situation zunehmend und der Grip wurde immer besser. Ich bin glücklich, in der ersten Reihe zu sein und ich bin in allen Abschnitten der Strecke schnell. Wenn man meine vier besten Sektorenzeiten zusammenzählt, dann wäre ich auf der Pole-Position gewesen.“

Andrea Dovizioso

„Ich kann mit unserer Arbeit nicht zufrieden sein, wenn ich nur auf dem siebten Startplatz stehe. Wir hätten einen besseren Job machen müssen, aber ich bin immer noch in der dritten Reihe und bin überzeugt, dass ich morgen ums Podium kämpfen kann. Es wird ein sehr schwieriges Rennen, weil wir ein wenig ins Ungewisse gehen, nachdem wir wegen des Wetters so viel Zeit auf der Strecke verloren haben. Es wird ein wenig wie ein Glücksspiel mit dem Set-Up sein, aber wir konnten heute Nachmittag eine Menge guter Daten sammeln und ich weiß, dass wir konkurrenzfähig sein werden.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Monster Yamaha Tech 3.

Tags:
MotoGP, 2012, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Cal Crutchlow, Andrea Dovizioso, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›