Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Toller vierter Startplatz für Bradl im San Marino-GP

Bei weitaus besseren Wetterbedingungen als gestern, fand heute das Qualifying für den morgigen „Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini” in Misano statt. Der LCR Honda-Pilot Stefan Bradl konnte sich dabei einen hervorragenden vierten Startplatz sichern und bewies einmal mehr, dass er in seiner Rookie-Saison sehr stark ist. Beim morgigen 22-Runden-Rennen startet der 22-jährige Bayer aus der zweiten Startreihe.

Der deutsche Rookie war mit seiner Honda RC213V das gesamte Qualifying hindurch konstant stark, zehn Minuten vor Ende der Sitzung ist es ihm dann gelungen, die Pole-Position für sich zu sichern. Auf seinem letzten Qualifying-Reifen war er sehr schnell unterwegs, doch er wurde von einigen CRT-Fahrern aufgehalten und das hat ihn einige Zehntel, sowie seinen ersten Startplatz in der ersten Startreihe gekostet.

Stefan Bradl
„Ich bin ziemlich glücklich mit dem Qualifying, aber ich glaube es war für alle schwierig, da wir keine Daten und keine Rundenzeiten für trockene Streckenverhältnisse hatten, da es in den vergangen zwei Tagen geregnet hat. Die Grip-Verhältnisse waren nicht ideal, doch von Anfang an haben wir eine Kombination der beiden Bikes gemacht und Daten sowie Einstellungen des letzten Tests in Brünn sowie des Tests in Aragón verwendet. Am Ende habe ich mich dann entschieden auf dem Motorrad weiter zu fahren welches für die heutigen Wetterverhältnisse am Besten war. Wir haben einiges an Gefühl im Vorderreifen verloren und mussten das zweimal abstimmen, da ich zu viel Zeit in den Kurveneinfahrten verloren habe. Am Ende ist es mir dann, dank der vorgenommenen Abstimmungen gelungen, eine gute Rundenzeit hinzulegen, aber wir müssen das immer noch ein wenig verbessern. In meinem letzten Durchlauf gab es ein wenig Verkehr auf der Strecke und ich habe wahrscheinlich zu lange gewartet, um die Reifen auf die richtige Temperatur zu bringen, bevor ich eine schnelle Runde gemacht habe. Trotz alledem habe ich die heutige Einheit genossen und ich glaube wir sind für das morgige Rennen in guter Form.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von LCR Honda MotoGP.

Tags:
MotoGP, 2012, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›