Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo im Warm-up in San Marino an der Spitze

Lorenzo im Warm-up in San Marino an der Spitze

Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo konnte im Warm-up der MotoGP™-Klasse für den Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera de Rimini in Misano die schnellste Zeit fahren. Dani Pedrosa und Ben Spies folgten dicht dahinter auf den Plätzen zwei und drei.

Die Fahrer nutzten die zwanzig Minuten des Morgen-Warm-ups, dass bei perfekten Bedingungen stattfand, um weiter am Rennsetup zu tüfteln, nachdem der erste Tag auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli aufgrund des schlechten Wetters ein verschenkter Tag war. Zweiter in der Startaufstellung, WM-Leader Jorge Lorenzo fuhr mit 1:34,470 die schnellste Zeit am Morgen. Allerdings trennte ihn nur ein Hundertstel von seinem ärgsten Rivalen Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa, der das heutige Rennen von der Pole-Position starten wird. Lorenzos Teamkollege Ben Spies fuhr die drittschnellste Zeit, die nur knapp über ein Zehntel hinter der Spitze lag.

Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow, Dritter in der ersten Startreihe im heutigen Großen Preis von San Marino, beendete das Warm-up auf Platz vier.

Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá stürzte früh in der Sitzung an Bord seiner Satelliten-Ducati, nachdem er auf der Fahrt in Kurve eins die Kontrolle über sein Vorderrad verlor. Der Spanier, der vor kurzer Zeit einige schwere Stürze verzeichnete, lief glücklicherweise unverletzt von der Unfallstelle, wenn auch etwas angeschlagen. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, der sich gestern für einen hervorragenden vierten Startplatz qualifizierte, verbuchte einen Lowsider bei hoher Geschwindigkeit, bei dem er zum Glück keine Verletzungen davontrug. Kurz darauf, gegen Ende der Sitzung, stürzte auch Power Electronics Aspar-Pilot Randy de Puniet.

Tags:
MotoGP, 2012, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›