Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Lorenzo erleichtert über Qualifying in Aragón

Die Pole-Position für den Gran Premio Iveco de Aragón ist die fünfte für Jorge Lorenzo im Laufe der MotoGP™-Saison 2012. Der WM-Führende, der das Feld vor Titelrivale Dani Pedrosa und Cal Crutchlow ins Rennen anführen wird, war vor allem froh, einen Sturz vermieden zu haben.

Wie es auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli vor zwei Wochen der Fall war, mussten die Fahrer auch in Aragón mit extremen Bedingungen zurecht kommen. Auf einen nassen Freitag folgte ein trockener Samstag. Auch wenn mehr Regen für das Qualifying angesagt wurde, blieb das MotorLand Aragón vor weiteren Schauern verschont.

„Die Pole-Position ist sehr wichtig", bestätigte Lorenzo. „Am Anfang war es schwierig, die Strecke war sehr beängstigend, weil es sehr rutschig und kalt war - es gab so viele Stürze. Wir waren zunächst vier Sekunden oder so langsamer als beim Test vor ein paar Wochen, aber am Ende, auf dem Qualifying-Reifen, konnten 100 Prozent geben. Daher sind wir glücklich, aber morgen ist ein neuer Tag."

Vor dem 14. Lauf der Saison, besetzt Yamaha Factory Racing-Pilot Lorenzo mit 38 Punkten Vorsprung zu Repsol Honda Team-Rivale Pedrosa an der Spitze der WM-Wertung.

Tags:
MotoGP, 2012, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›