Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Pedrosa ärgert sich über frühen Ausrutscher

Dani Pedrosa wird den Gran Premio Iveco de Aragón am Sonntag von Platz zwei starten, nachdem er die Pole-Position um nur acht Hundertstel Sekunden an Titelrivale Jorge Lorenzo verlor. Der Repsol Honda Team-Pilot, der das Training am Morgen anführte, bedauerte einen Sturz, der ihn nur fünf Minuten nach Beginn der Sitzung heimsuchte.

Zunächst waren die Zuschauer in Sorge als Pedrosa nach dem Sturz in Kurve 12 mitten auf der Strecke liegen blieb, doch der Spanier konnte zum Glück aufstehen und die Unfallstelle unverletzt verlassen. Weitere Stürze ereilten Avintia Blusens-Pilot Yonny Hernández sowie die Ducati Team-Piloten Valentino Rossi und Nicky Hayden.

„Es war schwer am Anfang, denn ich wollte eigentlich länger auf der Strecke bleiben”, sagte Pedrosa, der heute seinen 27. Geburtstag feiert. „Irgendwie habe ich die Kontrolle übers Vorderrad verloren. Ich büßte viel Zeit ein und musste zurück in die Box. Als ich mit dem zweiten Motorrad herausfuhr, war es hart, weil ich wusste, dass es das einzige Motorrad war, das für mich übrig war, also musste ich für eine Weile vorsichtig machen. Am Ende konnte ich mich wieder mehr konzentrieren und alles geben. Die erste Reihe ist immer gut, aber ich hoffe, im Rennen offensiver sein zu können.”

Pedrosa startet am Sonntag zwischen zwei Yamahas in das Rennen, zwischen Lorenzo und Cal Crutchlow, die jeweils den ersten und dritten Platz für Yamaha Factory Racing und Monster Yamaha Tech 3 erzielten.

Tags:
MotoGP, 2012, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›