Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cortese erweitert WM-Vorsprung auf 51 Punkte

Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese beendete das 13. Moto3™-Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft 2012, den Großen Preis von Aragón, auf dem zweiten Platz und erweiterte damit seinen WM-Kontostand auf insgesamt 245 Punkte.

Dies bedeutet für den Meisterschafts-Führenden bei vier noch verbleibenden Rennen mittlerweile einen 51-Punkte-Vorsprung auf den Gesamt-Zweiten Luis Salom und 66 Punkte auf Maverick Viñales, der nach diesem punktelosen Wochenende auf Gesamtplatz drei rutschte.

Das Rennen war wie üblich bis zur letzten Runde spannend. Cortese lag in Führung, doch der Spanier Luis Salom und der Deutsche Jonas Folger konnten an ihm vorbeigehen. Salom sicherte sich in seinem Heimrennen den ersten Platz und Cortese gelang es, Folger in der letzten Kurve vor Ziel hinter sich zu lassen.

Salom schug Cortese um 0,155 Sekunden und ist jetzt Zweiter in der Meisterschaft. Maverick Viñales kam als Tabellen-Zweiter nach Aragón, aber für ihn war das Rennen bereits in der Aufwärmrunde vorbei, als er sein Motorrad aufgrund eines technischen Problems abstellen musste.

Sandro Cortese

„Ich hatte nicht wirklich Zeit, über Viñales nachzudenken, das Rennen war so hart. Jeder wollte kämpfen und ich habe alles versucht. Ich wollte gewinnen, wie immer. Das war vielleicht das wichtigste Rennen des Jahres. Wir haben jetzt 20 Punkte mehr Vorsprung auf Viñales und fünf Punkte mehr auf Salom. 51 Punkte Vorsprung vor den letzten vier Rennen ist eine gute Ausgangsposition und natürlich hoffe ich jetzt, dass ich es nach Hause holen kann. Aber es ist immer noch viel Arbeit. Ich habe versucht zu gewinnen, ich war das gesamte Wochenende wirklich krank und das war vielleicht einer der Gründe, warum ich in den letzten zwei Runden nicht so kämpfen konnte wie üblich."

Teamchef Aki Ajo war einmal mehr glücklich über die Leistung von Cortese, der in dieser Saison ein äußerst zuverlässiger Fahrer ist. „Großartige Leistung von Sandro, zumal er einen wirklich schlimme Erkältung hatte.", so Ajo. „Dass wir die Führung ausbauen konnten ist schön, aber wir können nicht allzu viel über Punkte nachdenken. Wir müssen von Rennen zu Rennen denken und unsere Konzentration hoch halten. Wir müssen genau arbeiten und Spaß am Fahren haben."

Tags:
Moto3, 2012, Sandro Cortese, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›